+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

Offene Güterwaggons Typ Eaos bzw. Eanos; hier: Besprechung der Modelle Märklin 5884 u. 5885 sowie Hübner Set 2014 !

#1 von Scio , 29.12.2011 16:02

+++++

Hallo,
im Zusammenhang mit der E-Lok-Neuheit Re 6/6 hatte ich in dem entsprechenden Thread
(siehe hier: NEUHEIT: Re 6/6 der SBB in Messing von KISS - Auslieferung voraussichtlich III. Quartal 2012) erwähnt, dass sich als Anhänger z. B. offene Güterwaggons der Bauart Eaos/Eanos recht gut eignen. Solche Waggons sieht man als Ganzzüge häufig in der Schweiz.

Nachfolgend ein paar Erläuterungen zu diesen Waggons.

Gattung "E" = offene Wagen der Regelbauart

a)
Typische zweiachsige E-Waggons sind offen, besitzen einen kastenförmigen Laderaum, hölzerne Fußboden und stählerne Seitenwände. Türen und Stirnwände sind durchweg ohne Obergurt. Stirnwände sind nach außen klappbar, so dass die Waggons durch Kippen über die Stirnseite entladen werden können; Stirnwandklappen lassen sich auch ausheben. Die Wagen können dann von der Stirnseite (u.a. über Kopframpe) be- und entladen werden.

b)
Eaos- bzw. Eanos-Waggons sind Drehgestellwagen mit einem größeren Laderaum und höheren Lastgrenzen als die zweiachsigen E-Waggons. Sie sind versehen mit einem durchgehenden Obergurt, je Seite sind zwei doppelflügelige Türen angebracht. Stirnwände diser Waggons sind fest. Entladung über Stirnkippanlagen ist daher nicht möglich. Die Bauarten aller E-Waggons sind international weitgehend einheitlich festgelegt. Beförderung unterschiedlicher Güter ist dadurch möglich, und zwar sowohl in loser Schüttung (Kohle, Briketts, Erze, Steine und Erden, aber auch z. B. Rüben) als auch in Stücken (Ballen, Collis, Fässer, Rundholz oder Stabeisen,a ber auch Schrott). Außen an den Waggons angebrachte Ringe sind zur Befestigung von Waggonplanen zum Schutze nässeempfindlicher Güter vorgesehen.




Datenblatt:
http://www.sbbcargo.com/content/sbbcargo...er.download.pdf




Abbildung: Eaos der Polnischen Staatsbahn



Ausschnitt: Typisch sind die Stahltüren


Foto:
Ketamin; urheberrechtlich zulässig abgebildet unter den Bedingungen der Creative Sommons-Lizenz!

Von Märklin gab`s vor Jahren diesen SBB-Waggon in grauer Lackierung (Art. 5885).
[/URL]



Im folgenden LINK (ziemlich weit runterscrollen!) sieht man tolle Vorbildaufnahmen, die gleichzeitig auch als Vorlagen für
die Alterung dieser Waggons dienen können:
http://www.nexusboard.net/sitemap/2408/a...b-eaos-t315633/

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 13.01.2012 | Top

Das Märklin-Modell des Eaos der SBB, Art. Nr. 5885

#2 von Scio , 30.12.2011 11:16

+++++

Hallo -

ich stelle nachfolgend für alle, die sich den Eaos-Waggon Nr. 5885 von Märklin gebraucht kaufen möchten, den Waggon vor:
Es handelt sich noch um die alte Umverpackung:




Im Papp-Karton ist der Waggon nochmals in einer durchsichtigen Plastikverpackung untergebracht:




Zurüstteile sind in einem Beutel beigepackt:



So sieht der Waggon dann ausgepackt aus:



Sehr schön die Holzbodenimitation:



Der Waggon von unten;
Bremsanlage nicht komplett, aber durchaus gut angedeutet:



Bedruckung und Detaillierung sind gut:



Wichtig:
Bei manchen Waggons dieses Alters (auch bei unbespielten!) finden sich Lackabplatzer,
die vermutlich auf Material-/Lackfehler des Herstellers zurückzuführen sind:



Auch können sich diese Waggons durch Instabilität oder Lagerung in zu warmer Umgebung in der Längsrichtung verzogen haben,
da die Seitenwände bei den Märklin-Modellen recht schwach ausgebildet sind (HÜBNER hat dies später bei seinen braunen Eaos-Waggons sehr viel besser
und verwindungssteifer ausgeführt).

Durch Beladung lässt sich die Instabilität dieser Märklin-Waggons etwas mindern.

Diese Vierachser sind – hier im Größenvergleich zu einer Köf II – schon "dicke Brocken".



Insgesamt gesehen ein Waggon, der sich für Ganzzüge vorzüglich eignet,
aber von der Optik her förmlich nach Patinierung "schreit".

PREISE:
Es werden gebraucht je Waggon bezahlt:
a) etwa 75 € für stark bespielte Waggons mit Lackfehlern und
b) 160 € für Waggons in tadellosem Neuzustand einschl. unbeschädigter OVP.

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 30.12.2011 | Top

RE: Das Märklin-Modell des Eaos der SBB, Art. Nr. 5885

#3 von Scio , 30.12.2011 16:03

+++++

Hallo -
solch ein Vierachser ist 44 cm lang.
Zwei Waggons plus eine Köf II ergeben bereits eine Länge von 112 cm:





Jetzt belud ich versuchsweise einen der Eaos-Waggons mit Holz:



Das ergibt ein gutes Gewicht.

Wenn man bedenkt, dass die kommende Re 6/6 von KISS als Zuglok bereits rd. 60 cm lang ist und man sich nur vier Eaos-Waggons dahinter vorstellt, so ergibt das bereits eine Zuglänge von fast 2,40 m. Nichts für kleine Spielzimmer .....

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 30.12.2011 | Top

Modelle HÜBNER, Art. 2014 - Set mit 2 x Eaos der DB

#4 von Scio , 05.01.2012 12:27

+++
Hallo -
heute möchte ich das HÜBNER-Set (Art.-Nr. 2014) vorstellen.
Es enthält zwei Waggons des Typs Eaos der DB. Ein Waggon ist werkseitig beladen mit Holzpfosten; der andere hat werkseitig eine Plane samt vorbildentsprechender Verspannung.

Verpackung - sehr gut in Styropor:





Unterschiedliche Betriebsnummern sind selbstverständlich;
die Detaillierung ist - wie bei den Märklin-Waggons - gut; die Bremsanlage ist - wie bei Märklin - nicht komplett:








Nachfolgend ein optischer Vergleich zu den SBB-Eaos von Märklin:







Insgesamt sind die Hübner-Waggons (wie oben bereits bei Besprechung der Märklin-Modelle erwähnt) stabiler,
sie erscheinen - wenn man sie in die Hand nimmt und sich ansieht - insgesamt "wertiger".
Die Türen sind bei den Hübner-Modellen nicht zu öffnen.

Preis: Es werden für dieses Waggon-Set in neuwertigem Zustand rd. 400 bis 460 € verlangt.

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 05.01.2012 | Top

MÄRKLIN Art. 5884 - SBB Eaos Betr.-Nr. 532 0 690-5

#5 von Scio , 13.01.2012 21:40

Hallo -
hier nun endlich die zweite Version des von MÄRKLIN vor rd. 20 Jahren aufgelegten SBB-Eaos,
Artikel-Nr. 5884; Betr.-Nr. 532 0 690-5.

Das Modell unterscheidet sowohl in der Beschriftung als auch in der Lackierung vom Modell Art. 5885 (siehe oben):
Das Modell 5884 trägt das große SBB-Symbol ("Doppelpfeil), und es sind die Drehgestelle grau lackiert.

Diese Waggons verlangen einfach nach Patinierung!





Größenmäßig gibt es zu 5885 keine Unterschiede.





Zu ergänzen ist noch, dass Märklin diese SBB-Waggons nur in vergleichsweise kleiner Auflage herausbrachte.
Es sollen von den Artikeln 5885 und 5884 zusammen nur 999 Modelle aufgelegt worden sein.
Das Hübner-Set 2014 ist noch rarer: 300 Stück.


Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 13.01.2012 | Top

   

NEUHEIT: BR 12 (ÖBB und DRG) in 1:32
Güterwaggons der SBB (Ep. IV/V) - Vorbilder und Modelle

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen