+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile

#21 von hornschu , 24.11.2011 21:46

Hallo Konny, Holz verladen kann ich in 1 auch.

Gruß Peter


Angefügte Bilder:
Holzverladung.jpg   CIMG1310.JPG   CIMG1314.JPG  
hornschu  
hornschu
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert am: 06.10.2011

zuletzt bearbeitet 24.11.2011 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile

#22 von Scio , 25.11.2011 09:49

Sehr schön gemacht, Peter!
Da muss ich "nacharbeiten" und mir auch noch für die Eins einen Magirus-Holztransporter
basteln.

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010


RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - NEUE 0-Modelle "Staubgut" im Vergleich zur EINS

#23 von Scio , 29.06.2012 15:06

Hallo -
was zuvor vom Kollegen Gerhard im Beitrag Nr. 20 gesagt wurde, ist in einigen Punkten sicher zutreffend. Die Auswahl an Rollmaterial der Regelspur, vor allem an Loks, ist in NULL (noch) eher spärlich.

Deshalb favorisieren wir ja auch primär die EINS!

Andererseits muss man - als Blick über den Tellerrand - die aktuelle Entwicklung für die NULL als sehr positiv ansehen.

Ich bekam jüngst für meine Spur-Null-Regelspur-Sammlung die neuen 0-Regelspur-Staubgutwaggons von BRAWA.
Da drängt sich schon ein Vergleich mit den typgleichen Modellen der 1 auf.

Nun zählen die Staubgutwaggons in Spur 1 mit zu den besten Modellen, die HÜBNER bzw. - in Folge - MÄRKLIN herausgebracht haben.

Aber: Die neuen Waggons von BRAWA in Null müssen sich da gar nicht verstecken!

BRAWA hat - ebenso wie LENZ - bewiesen, dass man mit Modellen in Mischbauweise und hohem Detaillierungsgrad sehr gut "punkten" kann.
Für rd. 100 € gibt`s ein Klasse-Modell! Ein ausgezeichnetes Preis:Leistungsverhältnis - muss ich neidlos zugeben ....

Für ein Vergleichsfoto baute ich hier jeweils eine nahezu gleiche Garnitur EINS und NULL auf:








Ich muss sagen, wenn ich nur E-Loks oder Diesel fahren wollte, tendierte ich vermutlich nur zur NULL.

ABER:
Dampfloks in EINS - zumal mit Echtdampf und Sound - sind gigantisch
und demgegenüber ist dann eine NULL-Dampflok (leider, liebe "Nur"-Nuller) eher "Spielzeug" - im besten Sinne natürlich !
Wobei unsere Eins natürlich letztlich auch "Spielzeug" ist, um das Urteil wieder etwas abzuschwächen .

Viele Grüße!
Konny


 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.01.2013 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#24 von Dampfmanni , 29.06.2012 16:51

Moin Konny,

zum Vergleich der Spuren kann ich auch etwas beitragen, wobei ich mittlerweile immer mehr Richtung Spur 0 tendiere


Dampfmanni  
Dampfmanni
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert am: 13.09.2010

zuletzt bearbeitet 29.06.2012 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#25 von Scio , 29.06.2012 22:28

Mein lieber Manfred,
was soll denn nun d i e s e s Foto?
Das ist krass unfair ..... !!!!

Das ist, als wenn Du jemandem, der auf Entzug ist, eine Flasche Korn an den Hals hältst ....

Ich sammle schon genug - und wenn ich jetzt diese Super-Modelle von Dir sehe, dann könnte ich glatt noch
US in Null anfangen.

KLASSE!

Viele Grüße!
Konny


 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.01.2013 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#26 von Dampfmanni , 30.06.2012 10:41

Moin mein lieber Konny,

sorry, wusste natürlich nicht, dass Du auf (US Spur 0) Entzug bist !!

Die Spur 1 Dash 8 ist wie bekannt von Railking, die „kleinere“ in Spur 0 von Busch / MTH, gekauft im Dezember 2011, Bruttopreis 565.- Euronen und beide Loks hören natürlich auf DCC.

Hoffe, dass auch noch die passenden Güterwagen dazu erscheinen werden.

So zum „abgewöhnen“ noch 2 Bilder von vorn, dann sind einige Detail noch besser zu erkennen.





Beste Grüße Manfred


Dampfmanni  
Dampfmanni
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert am: 13.09.2010

zuletzt bearbeitet 30.06.2012 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#27 von Scio , 30.06.2012 22:07

Tja, lieber Manfred, der "Entzug" ist nahezu "hin" - bei den Modellen, die Du zeigst.
ich überlege tatsächlich, mir wenigstens eine Spur-0-Dash - wie Dein Modell "Santa Fe" - zu genehmigen (erst mal nur zum Hinstellen).

Beim US-Thema ist man mit Spur 0 m. E. platzmäßig allemal besser bedient, denn man will meist in Mehrfachtraktion mit einigen Hängern fahren. Das braucht Platz.

Die 1:32-Dash ist schon um die 75 cm lang?!

Das 0-Modell der Dash scheint mir von MTH eine "Premium"-0-Serie zu sein. Forschte im Internet, fand die aber im Moment nicht.

Die 1:32-Dash-8 kenne ich übrigens von meinem Schwager; habe für ihn den US-Bestand seinerzeit verkauft. Die Loks waren damals noch alle (nur) DCS - nicht (wie jetzt wohl) DCC; die Radsätze damals nur für LGB-Gleise geeignet. Er hatte vor, eine Gartenbahn damit zu betreiben, dafür war´s o. K.

Mal sehen, was läuft ....
Viele Grüße!
Konny


 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.01.2013 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#28 von vt11.5 , 01.07.2012 15:19

Liebe Freunde der Spur Null wie auch Eins,

ich finde es schon etwas verwerflich, hier eine derart unangemessene Gegenüberstellung von Spur 1 und 0 zu präsentieren!!!! Was erlauben sich Manfred hier? Frechheit!

Seit Jahren bin ich ja schon "eingefleischter" 1er und seit wenigen Jahren (oder mehr Monaten?) auf einem Auge Spur 0er! Wie schon in verschiedenen Threads geschrieben: könnte (müsste, wollte) ich heute noch einmal mit Modellbahn neu anfangen - Spur 0 wäre wohl (zu 99,9%) MEIN Kandidat! Dazu hätte (nicht unerheblich) die Firma Lenz mit ihrem Programm beigetragen - und was nicht ist... Ihr kennt ja den Spruch.

Nur ein überladenes Fahrrad und ein praller Rucksack konnten gestern verhindern, das ich mit meinem Frl. Braut den Fahrtag der Spur 0er in Falkensee besucht habe - wer weiss wo zu es gut war... Bei den letzten Besuchen dort (Regionaltreffen) wurde ich schon immer unsanft auf die amerikanischen Modelle hingewiesen.

Aber wie die Mädels so sind - vor 14 Tagen beim Gartenbahntreffen in der Wuhlheide wurde ich von meiner Bestimmerin gefragt warum wir eigentlich keine Gartenbahn haben - ist doch so schön, oder...

Also wollen wir doch mal bei der Sache bleiben (gilt auch für Dich, Konny) - bei Spur 1!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Fröhlichen Sonntagsausklang wünscht Euch

Peter


Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de

vt11.5  
vt11.5
Mitglied
Beiträge: 348
Registriert am: 09.09.2010

zuletzt bearbeitet 29.12.2012 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#29 von Scio , 29.12.2012 14:41

Hallo, wir bleiben bei der Sache, Peter, nämlich Modellbahn ......
deshalb: Zum neuen Jahr kommt bei mir - wie oben schon angedeutet aufgrund der "Werbeaktion" von Manfred -
auch die MTH-Dash-8 in Null-Zweileiter-DCC.



Bestellt ist bestellt. Ich stehe auf Vielfalt bei der Modellbahn .






Viele Grüße!
Konny


Angefügte Bilder:
MTH Busch 20-2945-2 Diesel Engine Dash-8 Santa Fe #800 0.jpg  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.01.2013 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#30 von Scio , 30.12.2012 19:40

Hallo -
egal, ob man das US-Thema in Spur 1 oder Spur 0 bevorzugt,

Vorbildaufnahmen sind "das Salz in der Suppe".

Eine ausgezeichnete Quelle für US-Vorbildfotos findet sich hier:

http://www.railpictures.net/

Man kann bei diesem Link jeweils den Loktyp und die Bahngesellschaft eingeben und bekommt daraufhin zig Super-Fotos. Man sieht dann anhand der Vorbildfotos auch, dass man mit nur einer Dash normalerweise nicht hinkommt .......

http://www.railpictures.net/viewphoto.php?id=291497&nseq=4

http://www.railpictures.net/viewphoto.php?id=42973&nseq=83


Dieser Link muss auch mit einem Warnhinweis versehen werden:

Schaut man sich die Vorbildfotos nämlich an, kommt wohl kaum ein Modellbahner daran vorbei, fasziniert zu sein. Sehr leicht kann das in eine US-Virulenz ausarten.

Also: VORSICHT Ansteckungsgefahr!

Und geeignete Vorlagen zum Patinieren findet man bei "Railpictures" auch.

http://www.railpictures.net/viewphoto.php?id=70545&nseq=64

Viele Grüße!
Konny


 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.01.2013 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#31 von Dampfmanni , 31.12.2012 10:12

Moin Scio,

dass tut mir aber jetzt sehr leid, dass ich Dich mit dem US Spur 0 Virus infiziert habe.

Denke aber eine Grunderkrankung der Virusvariante „US Spur 1“, war bei Dir schon vorher vorhanden.

Dafür bist Du nun „verantwortlich“, dass ich Stunden meiner Freizeit opfern muss und mir diese tollen, von Dir geposteten links der US Bahnen ansehen muss, danke dafür.

Kann man nur hoffen, dass MTH / Busch dieses Programm weiter ausbaut und passende Güterwagen, oder Dash 8 Varianten (unbedingt: Union Pacific) herausbringt.

Vielleicht sind wir nach der Spielwaren Messe 2013 ja etwas schlauer.

Ein wirklich interessantes Thema, schaun wir mal wie es sich weiter entwickelt.

Stichwort weiter entwickeln, was macht deine U – Boot Baustelle ?

Die Firma Bronco Models will im Jahr 2013 übrigens das „German Type XXIII U-Boat Coastal Submarine“, Bausatz in 1:35, # 35104, auf den Markt bringen.

Ist bestimmt leichter zu bauen als Dein U XII C und dürfte auch wesentlich preiswerter sein. Aber der Trend geht ja vielleicht zum „Zweitboot“ ?

Wie dem auch sei, einen guten Rutsch ins neue Modellbahn- und Basteljahr 2013,

Dir und allen hier mit lesenden,
wünscht Manfred

Dampfmanni  
Dampfmanni
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert am: 13.09.2010


RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#32 von Scio , 31.12.2012 17:46

Hallo -
tja, Manfred - ich war seinerzeit (als Nebenthema) rein gedanklich schon mal auf dem Spur-1-US-Trip, denn ich wollte ursprünglich die MTH-1:32-Modelle v. meinem Schwager übernehmen. Doch wenn man z. B. an die typischen Mehrfachtraktionen denkt, ist 1:32 auch aus diesem Grund schon platzmäßig ziemlich problematisch. Du siehst ja an Deinen Santa-Fe-Modellen, dass die Eins-Dash schon noch ein anderes Kaliber hat. Wenngleich die Null-Dash auch kein Winzling ist wie H0 oder gar Z.

Zum Aktuellen
(OFF-TOPIC!):
Angesichts der schönen Vorbildfotos mit Mehrfachtraktionen suchte ich heute stundenlang das Internet ab und telefonierte rum (soweit man heute am Silvestertag überhaupt noch jemanden erreichen konnte). Und siehe da: Ich fand zufällig bei Peter Ohl noch eine MTH-Dash-8 in Null, und zwar die Betriebs-Nr. 802!
So kann ich jetzt wenigstens schon mal mit der 800 und der 802 eine ATSF-Dash-Doppeltraktion darstellen.

Falls sich noch jemand dafür interessiert: Die MTH-Santa-Fe-Dash in Null hat die Produkt-Nummer: 20-2945-2, es gibt die motorisierten Lok-Modelle mit den Betriebs-Nummern 800, 802 & 814. Zusätzlich gibt es noch eine nicht motorisierte Dash der Santa Fe ("Dummy"), das ist Produkt-Nummer 20-2945-3 mit einer weiteren Betriebsnummer: 826. Man kann, wenn man alle vier Exemplare hat, dann sogar eine "Quarten-Traktion" - wie beim US-Vorbild oft zu sehen - darstellen. Das ist mein Ziel, weshalb ich nach den anderen Exemplaren suchen lasse.

Nun aber zum eigentlichen Thema dieses Threads zurück, also Vergleich 1 vs. 0:

In Spur 1 wäre die "Quarten-Traktion" schon fast drei Meter lang - und das noch ohne Waggons. Von daher ist Null ein guter Kompromiss bei diesem Thema.

Was die 0-US-Loks angeht: Die sind ohne Kupplungen, man muss Kadee extra nachrüsten.
Zu den Waggons: Ich habe ATLAS-0-Zweileiter-Waggons mit "Scale-Rädern" bestellt, die sollen angeblich passen und auch auf LENZ-Schienen laufen.

Das mal so zwischendurch.

Konny


 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.01.2013 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - US-Modelle in Spur 1 und 0

#33 von Scio , 01.01.2013 19:34

Hallo -
wir sind zwar kein US-Forum, aber schöne Rollmaterial-Fotos sehen die meisten Modellbahner doch gerne. Insofern hier als Ergänzung meines "US-Spur-0-Nebenwegs" etwas zum Vorbild.

Viele von uns sind bestrebt, von den Modellen, die man sammelt, möglichst auch die Vorbilder zu sehen. Das funktioniert durchweg nur nach Fotorecherche. Mir gelang es, die Original-ATSF-Maschinen 800 und 802 als Foto zu beschaffen.


Copyright by Craig Walker; Veröffentlichung hier mit der mir erteilten schriftlichen Erlaubnis von Craig Walker vom 1.1.2013; Foto ist nicht frei verfügbar!

Sehen nicht schlecht aus die Vorbilder - fast wie die Modelle .

Viele Grüße!
Konny


Angefügte Bilder:
1-9164_1109490300 --800 u. 802 --- Craig Walker, Esperanza, Yorba Linda, California USA, 17.4.1992.jpg  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.01.2013 | Top

RE: NULL oder EINS - Unterschiede/Vor- und Nachteile - Flächenbedarf

#34 von Scio , 13.01.2013 14:51

Hallo -
zum Thema "Vergleich Spur 1 und Spur 0" als Beispiel aus meinem Bestand hier die Doppeltraktion aus ATSF Dash 8 (# 800) und Dash 8 (# 802) in Spur 0:



Mit einem Meter Länge kommt man da aus - und hat trotzdem ein "Großmodell" vor sich. Speziell beim US-Thema ist Null m. E. eine Überlegung wert.

Übrigens "Off Topic":

Die Zahl der Umsteiger von 1 auf 0 wächst weiter - wie ich aus Händlerinfos hörte. Die primären Gründe sind durchweg der mangelnde Platz für eine Spur-1-Anlage und gerade auch die stärker zunehmende Modellvielfalt im 0-Regelspurbereich für DB in den Epochen III und IV. Auch ein langjähriger Kollege und Wegbereiter der Eins stellt jetzt wohl rigoros auf 0 um. Vielleicht meldet sich der geschätzte Kollege, der hier im Forum mit Berichten über eine Großanlage häufiger anzutreffen war , auch hier mal zu diesem Thema?

Viele Grüße!
Konny


Angefügte Bilder:
IMG_5625.JPG  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.01.2013 | Top

Auf dem Weg von 1 zu 0

#35 von Uhlemann , 13.01.2013 21:05

Guten Abend lieber Konny,

ich gestehe, ich konnte der Versuchung einer grundsätzlichen Veränderung in meinem Leben nicht wiederstehen. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung stieß ich bei der Spur 1 an ihre Grenzen.
Aber der Reihenfolge nach.
Die Räumlichkeit in Wuppertal war finanziell nicht mehr von 2-3 Leuten zu stemmen; also sich nicht erpressbar machen, Anlage abgebaut und Fuhrpark um die Wagen verkleinert.
Das Projekt BW in Hagen auf dem unkündbaren, eigenen Spitzboden (4,50x6,70m) wurde schnell aufgebaut, allerdings blieb der Spielwert hinter dem Erwarteten weit zurück; keine Wagen, kein An- und Abkuppeln, kein Be- und Entladen, kein An- und Abdrücken, kein Rangieren. Es wurde mir schon nach kurzer Zeit schlichtweg langweilig.
Meine Frau überraschte mich mit einer Startpackung von Lenz in der Baugröße 0; schnell hatte ich mich in die 0-Fahrzeuge verguckt, ein paar Weichen wurden gekauft na ja, der übliche Weg.
Ein wirklich lukratives Kaufangebot eines Spur-1-Freundes traf mich tief; er übernahm alle Lokomotiven, die Weichen, Gleise, Signale, Figuren und den Rest vom Schützenfest.
Was mich zur Spur 0 gebracht hat? Da gibt es viele Gründe:
>gute Qualität in der Großserie
>viel muss selbstgebaut werden
>anstelle eines BWs(1) ist in 0 eine komplette Anlage möglich, R=1650mm
>leichtere Lokomotiven kann ich besser die Treppe runtertragen, weil ich mich mit einer Hand am Geländer festhalten kann
>durchbrochene Trittstufen und Lüfter bei allen Fahrzeugen
>Beginn der Herstellung von Fahrzeugen der Epochen 4, 5 und jünger
>übersichtliches Angebot
>altrote Loks werden ozeanblau-elfenbein, orientrot oder verkehrsrot lackiert
>die Preise spielen in einer gesunden Ebene zwischen H0 und 1, wenn man die Messingmodelle einmal außen vorlässt
>die Modelle sind "auch für ältere" Augen noch groß genug, aber nicht zu klein
>fabelhafte Fahreigenschaften
>alle Güter- und Personenwagen mit Kurzkupplungskinematik
>neben Firma Lenz neu in 0: BRAWA, MTH, MBW

In meinem Falle war der Wechsel von 1 zur Spur 0 eine sehr individuelle und persönliche Entscheidung, die ich vor einigen Jahren ohne meine körperlichen Beeinträchtigungen sicher so konsequent nicht getroffen hätte; aber die Entwicklung auf dem 0-Markt gibt mir Hoffnung, dass ich die eine oder andere Wunschlok auch in Spur 0 käuflich erwerben kann.

Ich werde auch weiterhin hier gerne mitlesen.

mfG Bernhard


Uhlemann  
Uhlemann
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert am: 16.12.2010

zuletzt bearbeitet 13.01.2013 | Top

RE: Auf dem Weg von 1 zu 0 - Tja, sind wir nicht alle ein bisschen Null?

#36 von Scio , 13.01.2013 23:12

Lieber Bernhard, freut mich sehr, von Dir und Deinen "Eskapaden" zu lesen.
Tja, sind wir nicht alle ein bisschen Null? Die Frage stellt sich.

Aber im Ernst: Verstehe Deine Beweggründe nur zu gut. Es ist nie zu spät, neue Sichtweisen umzusetzen. Immerhin ist auch die Null eine Großbahn. In den USA nennt man sie die "Königsspur". Diesen Begriff hat man bei uns stets (fast ausschließlich) für die Eins gebraucht.

Die Umstellung auf Null fällt leicht, weil man doch im heimischen Bereich die Vorteile schnell sieht. Und die Modelle sind weit weg vom "Mini"-Format. Vor allem die modernen Epochen mit Diesel- und E-Loks kann man - wie Du es ja auch siehst - in Null recht ansehnlich umsetzen. In 1:45 gibt`s inzwischen reichlich Modelle - seit auch MTH auf dem Markt ist.

Mich hat`s ja nun in 0 zu US hingezogen und bereits seit längerer Zeit betreibe ich auch 0m (RhB).

A B E R:
Wenn`s um Dampfloks geht, da ist auch für mich nach wie vor die Eins das Beste. Eine Spur 1-Dampflok im Betrieb mit Sound und Dampf ist in keiner anderen Nenngröße so imponierend (einmal von Spur II abgesehen). So schätze ich nach wie vor meine "Eins-Dampfer" (wenngleich sie meist im Karton lagern).

KM1-BR 18520 patiniert v. Division-Models:


Also, dann "Glück auf!", lieber Bernhard!
Und selbstverständlich kannst Du gerne hier in unserer Rubrik "Eins vs. Null" auch über Deine Neuigkeiten in Null berichten. Die Kollegen hier im Einsforum sind da locker und allseits interessiert. Der Rheinländer sagt: " Läwe en läwe losse!" (Leben und leben lassen), denn wir alle pflegen als Kern das gleiche schöne Hobby!

Viele Grüße!
Konny


Angefügte Bilder:
1-IMG_2817COPYII Ausschnitt.jpg  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.01.2013 | Top

RE: Auf dem Weg von 1 zu 0 - Tja, sind wir nicht alle ein bisschen Null?

#37 von Scio , 26.01.2013 14:15

Hallo -
nun mal wieder zu den Vorteilen von "0" - wovon Spur Einser teils eben nur träumen können (wenngleich z. B. KM1 mit seinem Zubehörangebot für die 1 auf einem guten Weg ist!!).

Speziell im "US-Sektor" ist der Zubehörbereich für die Spur 0 recht ansehnlich. Da gibt`s z. B. von Woodland Scenics extrem gut detaillierte Fertiggebäude mit allem Zubehör (einschl. Gardinen und Inneneinrichtung) - man muss nur noch selbst nach eigenem Geschmack etwas patinieren. Preis um 140 €. Hier ein Beispiel aus meinem aktuellen Beschaffungsprogramm:




Nun erwarb ich für mein US-Thema zwei 0-Gitterbogenbrücken-Modelle (das sind insges. 1,50 m Länge) des Herstellers MTH (USA). Material: Hartkunststoff.

Hier eine erste Stellprobe mit einem Brückenteil (da muss noch ordentlich geweathert werden!):





Wenn das Modell ausreichend patiniert ist (vor allem auch die Steinbrückenpfeiler), sieht es m. E. stimmig aus.



Dieses (eine) Brückenteil ist 75 cm lang, zweigleisig befahrbar und mit einem Warnlicht (bereits verkabel) ausgestattet; Preis des Modells (= 75 cm) um 100 €.

Ähnliche Brücken gibt es auch für Spur 1, sie sind dann natürlich noch größer und etwa doppelt so teuer, weil die produzierte Stückzahl geringer ist.

Viele Grüße!
Konny


Angefügte Bilder:
IMG_5746.JPG   IMG_5770.JPG  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 26.01.2013 | Top

RE: Auf dem Weg von 1 zu 0 - Tja, sind wir nicht alle ein bisschen Null?

#38 von Scio , 31.01.2013 16:19

Hallo -
ich sprach im vorhergehenden Beitrag die Zubehörvielfalt für die Spur Null - speziell für den Bereich "US" - an. Hier noch ein Klasse-Beispiel für die oben bereits erwähnten Woodland-Scenics-Modelle:



Für die 1 wäre es wahrscheinlich auch durchaus sinnvoll und verkaufsträchtig, wenn sich ein Hersteller solche/ähnliche Szenerien - wie hier für den US-Bereich dieser "Bike-Shop" - vorknöpfen würde.

Eine Epoche-III-Kohlenhandlung mit Förderband u. Ä. wäre auch schon was Ansehnliches - als Beispiel für die Eins.

Viele Grüße!
Konny


Angefügte Bilder:
IMG_5811.JPG  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 31.01.2013 | Top

RE: Auf dem Weg von 1 zu 0 - Tja, sind wir nicht alle ein bisschen Null? N E I N !

#39 von W. Schönberger , 31.01.2013 20:58

Tja, sind wir nicht alle ein bisschen Null?

Besten Gruß,

ein klares NEIN !

0 ist schön, kein Zweifel. (H0 übrigens auch.) Aber einerseits sind wir hier doch,
bei aller Toleranz und bei jeglichem Offensein für Dinge jenseits des berühmten
Tellerandes in einem " 1-Forum ", und zweitens läßt sich die Faszination der "1",
wie Scio selbst ja auch schon oft schrieb, alleine aufgrund der schieren Masse der
Modelle, durch nichts ersetzen. ( Faktor 20, statt 8, zu H0 )

Um ehrlich zu sein: wenn schon nicht die "1", dann gleich H0. Dann kann ich so richtig
eine Anlage bauen, und habe auch filigrane Modelle.

Sorry, nun bin auch ich in der Spurweite verrutscht.


von Spur-1er zu Spur-1ern, W. Schönberger

W. Schönberger  
W. Schönberger
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert am: 23.09.2010

zuletzt bearbeitet 31.01.2013 | Top

Vor - und Nachteile: Eins vs. Null

#40 von Scio , 31.01.2013 22:27

Hallo -
ein klares Statement - ziemlich kompromisslos "PRO EINS", W. Schönberger! Ist für das Einsforum hier sicher die Leitlinie, unwidersprochen.
Andererseits lautet der Threadtitel: "Vor- und Nachteile - Eins versus Null"

Und ich bin (als "Multi-Nenngrößen-Fan") gerade dabei, ausschnittweise die Vorteile der Null gegenüber der Eins - nur bezogen auf den Anlagenbau - am US-Beispiel darzustellen. Dabei sollen aber selbstverständlich nicht die Vorteile der Eins "untergebuttert" werden. Denn die sind schon "greifbar", sonst hätten wir die Eins ja nicht (auch).

Die "schiere Masse" ist bei der Eins - bezogen auf das Modell - tatsächlich unschlagbar. Auch gegenüber der ja noch viel größeren Nenngröße II, denn die erschlägt manchen schnell .

Wenn aber Anlagenbau, Fahrbetrieb mit etwas längeren Zügen und dennoch eine "handfeste" Modellgröße sich ergänzen sollen, kommt die Null "strahlend" zum Vorschein.

Ich selbst sehe allerdings in H0 absolut keinerlei Vorteile, 1:87 ist m. E. ein Mini-Format, das sicher seine Existenzberechtigung hat, aber die Großspuren doch in keiner Weise auch nur annähernd konkurrenzieren kann.

Bei allem spielt natürlich auch eine entscheidende Rolle, welchen Platz man zur Verfügung hat und welche "Umfeld-Ambitionen" man verwirklichen möchte. Um bei der Null zu bleiben: Für mein US-Thema bekomme ich sogar in Null die Andeutung einer kleinen Stadt, und zwar mit Vollmodellen, hin - was bei der Eins bei mir nur als Kulisse angedeutet werden könnte.
Und - anders als bei H0 - brauche bei der Null (genau wie bei der Eins!) keine Lupe, um Details wahrzunehmen.



Wenn es natürlich ans Fahren geht, speziell mit Dampfloks, da bin auch ich zu keinem Kompromiss bereit: DAS kann nur die Eins! Da ist die Null m. E. in Optik und Sound doch eher kümmerlich. Als Dampflokfan ist man - bezogen auf das Modell - m. E. gut beraten, die Eins zu bevorzugen. Und mit kurzen 1-Zügen kann das dann auch auf begrenztem Raum gut gelingen.

Viele Grüße!
Konny


Angefügte Bilder:
IMG_5817.JPG  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 31.01.2013 | Top

   

Firma KFM
Spur 1 Radsätze?

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen