+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

MÄRKLIN-Museums-Loks: Loks T9³/BR 91 und eine T3 umlackiert und umbeschriftet!

#1 von Scio , 27.08.2016 13:53

Hallo - wie in einem anderen Thread bereits kurz erwähnt:
Ich bin dabei, zwei sog. "Museumsloks" von MÄRKLIN (silberne Edition) umzulackieren, zu patinieren und später mit Sound zuzurüsten.

"Frisch aus der Schachtel": Die silberne T9³/BR 91 und die T3 als Museums-Edition:








> Dabei soll es sich um Reichsbahn-/Wehrmachtsloks T9³/BR 91 und T3 der späten Epoche II handeln, die in Einzelfällen mit schwarz-grauem Fahrwerk versehen waren (etwa RAL 7021).
Meine hier jetzt erstmals gezeigten beiden Modelle sind erst provisorisch lackiert, und zwar in Verkehrs-Schwarz (wirkt matt und gewollt etwas grau) und (Fahrwerk) Schwarz-Grau (7021).

Die T3 (rechts auf dem Foto) wirkt etwas grünlich, da sie bereits eine Grundpatina "Rost" (Washing) bekam.


Das wird aber alles noch verfeinert (und neu umbeschriftet), vorab einfach nur der jetzige Stand der Umlackierung; fotografiert "in freier Wildbahn":




Ich persönlich finde, dass die Dampfloks durch das dunkelgraue Fahrwerk "elganter" wirken; das eigentlich richtige = epochegemäße Rot (etwa RAL 3000) wirkt dagegen arg bunt und knallig. Insofern hat die Wehrmacht eine interessante Farbvariante herausgebracht, da das "knallige" Rot zu auffällig war.




Vorbildfoto BR 91:


Aus Privatsammlung!

Anzumerken ist aus meiner Sicht:
Diese (im Moment vergleichsweise preiswert angebotenen Märklin-Modelle - bei ebay um rd. 300 € bis 350 € das Stück) sind für ein solches Projekt - wie ich es baue - ideal. Natürlich steigt der Modellpreis durch die in einer Fachwerkstatt erforderliche DCC-Decoder-/Soundzurüstung mit ESU (etwa + 300 €). Aber mit solch preiswerten Modellen kann ich gut "experimentieren" - was ich mit einer (fast zehnmal so teuren) KISS- oder KM1-Lok so nicht tun würde

Wie schon einmal erwähnt: Ich baue und lackiere sowas für mich um, ich bin kein Profi und mein Anspruch ist nicht, "perfekt" zu sein. Das wäre mir für´s Hobby zu stressig. Wenn ich dieses Unperfekte öffentlich zeige, dann im Wesentlichen deshalb, damit Kollegen dies im besten Fall als Anregung aufnehmen.


Slàn leat!
Scio

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.835
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 28.08.2016 | Top

RE: MÄRKLIN-Museums-Loks: T3 umlackiert und patiniert!

#2 von Scio , 21.09.2016 20:51

Hallo -
meine silberne MÄRKLIN-"Museums-T3" wurde von mir zwischenzeitlich umlackiert und patiniert (>>>> Beschriftung fehlt noch).

So erweckte ich die adrette T3 aus dem "Museumsschlaf" und beförderte sie in die Epoche IIc als (etwas heruntergekommene) Rangier- und Hilfslok.


Nachfolgend ein paar Fotos:


Zunächst die Lok "frisch aus der Schachtel":






Nun ist sie reif für Epoche IIc:










Nachfolgend Foto der anderen Seite - hier hat sich etwas mehr Rost angesetzt:






Ein paar rostige Details in Großaufnahme:



















Nochmals beide Seiten in etwas unterschiedlichem Naturlicht:





Slàn leat!
Scio

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.835
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 21.09.2016 | Top

   

EIGENBAU: Leichter Kran-Zug der Wehrmacht/Reichsbahn (Epoche IIc).
MÄRKLIN-Güterwagen-Modelle: Umlackiert/patiniert - neue Verwendung!

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz