+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg

#1 von Milna , 28.02.2012 22:00

Hallo Einser,

wir möchten in Duisburg eine Halle für unser Hobby anmieten.
Es steht eine Fläche von 440 qm bis 1.000 qm zur Verfügung.
Die Halle wird nach unseren Wünschen umgebaut.

Weitere Infos gibt es beim 2. Spur-1-Stammtisch am Donnerstag, 08.03.2012,
in Duisburg-Homberg, Rheindeichstraße 179, 47199 Duisburg.

Aktueller Stand des Projektes immer unter http://www.spur-1.eu/spur-1.eu/IG-DU.html

Bitte Teilnahme bis zum Dienstag, 06.03.2012, anmelden - damit ich ausreichend Plätze reservieren kann.


Gruß Frank


Milna  
Milna
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert am: 19.09.2010

zuletzt bearbeitet 21.03.2012 | Top

RE: Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg + Stammtisch am 8.3.2012

#2 von Scio , 28.02.2012 22:53

Hallo, Frank,
das hört sich fantastisch an:
bis 1.000 qm - da werden die Dampfrösser, Diesel- und E-Loks usw. mächtig Auslauf bekommen .

Ich selbst bin Niederrheiner und auch grundsätzlich an dem Projekt interessiert, kann aber am 8.3. aus
terminlichen Gründen nicht teilnehmen. Verfolge aber die Neuigkeiten über die angegebene Website.

Was ich an Infos bisher einsehen konnte:
a) Langfristiger Vertrag
b) IG als Vertragspartner für den Vermieter

Dazu:

Wenn kein rechtsfähiger Verein gegründet werden soll, ist die Interessengemeinschaft quasi eine "Gesellschaft bürgerlichen Rechts" (Abk.: GbR).
Das bedeutet nichts anderes, als dass jedes Mitglied über jeden Vorgang der IG mitentscheiden und auch jedes Mitglied den Mietvertrag unterschreiben muss.
Jedes Mitglied haftet grundsätzlich persönlich zu gleichen Teilen. Es muss sowieso ein detaillierter Gesellschaftsvertrag ausgearbeitet werden, sonst funktioniert das auch mit dem Vermieter nicht.

Nur bei einem rechtsfähigen Verein (beim Amtsgericht einzutragen) kann der Vorstand Verträge mit Wirkung für alle Mitglieder schließen, was aber bei einer IG (GbR) rechtlich unzulässig wäre und auch vom Vermieter nicht akzeptiert würde.


Erst mal viel Erfolg bei den Vorklärungen!!

Beste Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.835
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 28.02.2012 | Top

RE: Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg + Stammtisch am 8.3.2012

#3 von vt11.5 , 29.02.2012 09:41

Hallo Frank, hallo Konny,

schöne Sache und als Spur 1er wähnt man sich in Eurer Situation schon dem legendären Eldorado nahe.

Hoffe - und vor allem WÜNSCHE Euch viel Erfolg bei Eurem Vorhaben. Es gibt wirklich nichts Schöneres!
Aber wie Konny schon schrieb: macht Euch im Vorfeld Gedanken über eine gesicherte Finanzierung (ziehen alle Teilnehmer ohne Wenn und Aber mit?), wie sieht die rechtliche Situation im Mietvertrag aus? (wer unterschreibt und ist in der Haftung). Glaube kaum das sich ein Vermieter auf 7, 8 oder mehr Vertragspartner einläßt (es sei denn er gehört zur "Truppe").

Ich habe das hinter mir. Über 10 Jahre war ich Vertragspartner für unser Hennigsdorfer Clubheim. Aber irgendwann wird das u.U. zu heiss. Aus diesem Grund haben wir 2005 aus unserer Gemeinschaft einen e.V. gemacht. Übrigens völlig problemlos und ohne große Kosten. Als Zugabe gab es noch die Gemeinnützigkeit, die sich bei Spenden und Veranstaltungen auszahlt. - Also ich an Eurer Stelle würde da ruhig mal drüber nachdenken!!!

Also - viel Erfolg für Euch!

Gruß Peter


Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de

vt11.5  
vt11.5
Mitglied
Beiträge: 348
Registriert am: 09.09.2010


RE: Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg + Stammtisch am 8.3.2012

#4 von Scio , 29.02.2012 10:35

Hallo, Peter,
das sind erwähnenswerte Erfahrungen, die Du da ausschnittweise mitteilst. Ihr Berliner habt natürlich ein vorbildliches Projekt, na ja, die Hauptstadt-Spur-Einser !!

Ich selbst bin erst mal nur "Interessent", unterstütze aber gerne die Initiative von Frank.
Bei allem muss ich - wie andere möglicherweise auch - die Entfernung berücksichtigen (wohne rd. 80 km von Duisburg entfernt) - aber was macht man nicht alles für dieses schöne Hobby??!!

Bei allen solchen Unternehmungen ist - neben der Rechtsform - auch das Zwischenmenschliche eine extrem wichtige Komponente.
Ich glaube, Dampfmanni hatte dazu aus seiner Erfahrung irgendwann mal was geschrieben. Und auch Du hattest in einem Thread hier diesen Aspekt andiskutiert.

Siehe hier:
"Spur-1-IG oder Club?" - Was und wie kann man etwas gemeinsam veranstalten? Clubgründungen usw.

Interessen, Ansprüche, persönlicher Fleiß und letztlich auch die leidigen Finanzen müssen in etwa im Gleichklang stehen. Alles nicht einfach. Hinzu kommt, dass viele Einser doch beinharte Individualisten sind. Und ein solches Projekt darf kein "Strohfeuer" sein.

Selbst verfüge ich über etwas Erfahrung (vor rd. 20 Jahren):
War in einer IG, die leider auseinanderfiel. Grund: Neid, Missgunst, Nebenhobbys bei manchen Mitgliedern wie unmäßiges "Qualmen und Saufen" während der Modellbahnbastelei. Mitbringen von Kindern und Haustieren, die den gesamten Ablauf stets störten. Gezänke mit plötzlich auftauchenden unzufriedenen Ehefrauen usw.
Grauenhaft ....!

Mal sehen, was da so läuft ......


Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.835
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 29.02.2012 | Top

RE: Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg

#5 von vt11.5 , 29.02.2012 14:26

Ja, ja Konny -

das ewig leidige Thema: Vereinsmeierei und abschreckende Beispiele... Leider ist es ja so - es vergeht doch kaum ein Jahr das man nicht von oder über einen Verein/Club erfährt der sich wegen zwischenmenschlichen Differenzen und Egoismen zerstreitet und auflöst/auseinander geht.
Es ist leider so - nicht jeder bringt die erforderliche Toleranz auf, sodaß es selbst kleine Interessengruppen spaltet (oder gerade deswegen?).

Daher ist es schon mal gut das sich die Interessenten vorher treffen und besser kennen lernen. In meinen Augen eine Grundvoraussetzung für solch ein Unternehmen, das für den Einzelnen sonst plötzlich sehr teuer werden kann.
Ich wünsche der Truppe jedenfalls viel Glück und Erfolg für das Vorhaben und freue mich über jeden neuen Anlaufpunkt!

Und 80 km sind ja für Dich auch eine Entfernung die nicht ganz ohne ist. Unser weitestes Mitglied hatte nach Umzug 60 km Anfahrt - und hat dann 2 Jahre später das Handtuch geworfen nachdem er immer unregelmäßiger erschien. Also schon eine Überlegung wert, und eine reelle Einschätzung des eigenen Engagements - ist einen das wirklich 1, 2x die Woche wert? Hat man immer die Zeit? - Na ja, Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen.

Gruß Peter


Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de

vt11.5  
vt11.5
Mitglied
Beiträge: 348
Registriert am: 09.09.2010

zuletzt bearbeitet 25.04.2012 | Top

RE: Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg + Stammtisch am 8.3.2012

#6 von Scio , 29.02.2012 14:58

Schön, Peter, weiter aus Deinem Erfahrungsschatz ein Beispiel zu hören.
In der Tat muss man evtl. überlegen, welche Möglichkeiten es gibt.
Leider ist die Zeit für uns alle begrenzt - selbst wenn wir die Nacht dazu nehmen.

Ein "IG-Modell" könnte aus meiner Sicht auch so aussehen, dass ein "harter Kern" die Sache betreibt, aber
Spur Einser aus dem Umland als "assoziierte Förderer" (hört sich jetzt etwas hochtrabend an) nach freier Terminwahl
mitmachen, d. h., dass sie auch ihre Fahrzeuge an Fahrtagen dort einbringen oder auch mitbauen u. Ä.

A b e r:
Dies selbstverständlich nur gegen einen festen Jahresobulus (mit dem die IG dann auch kalkulieren kann) oder einen Obulus pro Fahrtag.

Mag Theorie sein, aber darüber könnte diskutiert werden.


Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.835
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 29.02.2012 | Top

RE: Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg + Stammtisch am 8.3.2012

#7 von Milna , 29.02.2012 17:51

Hallo,

unsere Fahrt geht schon dahin, einen harten Kern zu gründen und Gastfahrer etc. mit einem Beitrag zu beteiligen. Der Vermieter ist zum Glück Rechtsanwalt und kann uns daher auch noch beraten.....

Natürlich wird es auf Zeit hier und da auch verschiedene Meinungen geben aber ich glaube das es im ganzen eine gute Idee ist.

Im moment besteht der harte Kern aus 10 Personen, weitere Personen haben sich gemeldet die mitmachen wollen.

Darum habe ich zum Stammtisch eingeladen um mal an Zahlen zu kommen.....

Gruß Frank

Milna  
Milna
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert am: 19.09.2010


RE: Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg

#8 von Milna , 21.03.2012 18:40

Hallo,

hier der aktuelle Stand: http://www.spur-1.eu/spur-1.eu/IG-DU.html

Gruß Frank


Milna  
Milna
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert am: 19.09.2010

zuletzt bearbeitet 21.03.2012 | Top

RE: Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg

#9 von Scio , 21.03.2012 19:43

Danke für die Infos, Frank!
Ihr habt eine schöne Konzeption erstellt:
http://www.spur-1.eu/spur-1.eu/IG-DU_files/Konzeption.pdf

Etwas schmunzeln musste ich allerdings über diesen Satz in der Konzeption:

ZITAT: "...Aussteiger (Umzug, Tod, Hobbyaufgabe) "docken" sich einfach wieder ab..." ZITAT ENDE.



Ja, dann man ran. Ich wünsche Euch, dass sich erst mal viele "andocken".

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.835
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 21.03.2012 | Top

RE: Spur-1-PROJEKT: Anmietung einer Halle in Duisburg

#10 von Scio , 25.04.2012 11:50

Hallo -
so wie ich das den angegebenen Info-Quellen entnehme, zieht sich das Projekt zäh hin.
Es ist eben schwierig, zwei Dinge unter einen Hut zu bekommen, nämlich
a) Interessenten und b) Räumlichkeiten.
Sponsoren für sowas sind kaum zu bekommen.

Eine andere Frage, die ich in den Raum stelle:
Warum nicht versuchen, sowas gewerblich aufzuziehen - mit zukünftiger Gewinnerzielungsabsicht?
Das hätte u. U. steuerlich große Vorteile (natürlich nur für diejenigen, die kräftig Steuern zahlen).
Zunächst wären für die Beteiligten, z. B. als sog. 1-€-GmbH *) - Verluste steuerlich absetzbar.

Das wäre allemal besser als ein Verein - meine ich.

Viele Grüße!
Konny


*) Erläuterung:
http://www.unternehmenswelt.de/ein-euro-...-euro-gmbh.html


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.835
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 25.04.2012 | Top

   

LINK: MBS NEDERLAND
KM1: neu ausgelieferter Dienstgutschotterwagen

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz