+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

WUNSCH-Modelle für die Spur 1!

#1 von Scio , 15.02.2011 19:43

......

Wunsch-Rollmaterial, ein weites Feld ......


Hallo,

jeder von uns hat sicher etliche Triebfahrzeuge und zig Waggon-Modelle, die auf dem Wunschzettel stehen.

Hier in diesem Thread können wir
Wünsche zu Triebfahrzeugen, Güter- und Personenwaggons sammeln.

Dabei muss man sich im Klaren sein, dass solche Wünsche nicht bereits übermorgen Realität werden können.
Zudem ist die Vorbestellszenerie schon vollgepackt mit Ankündigungen. Von daher könnte man sich (fast) alle weiteren Wünsche bis 2020 aufheben .....

Doch: Etwas träumen darf man im Hobbybereich schon. Vielleicht ergeben sich aus geäußerten Wünschen später einmal verwertbare Anregungen für Hersteller?!!
Für Hersteller ist es bekanntermaßen wichtig, möglichst große Stückzahlen von einem bestimmten Waggon herzustellen und zu vertreiben.
Nur so können sich die Preise im "bezahlbaren" Rahmen halten.

Allzu "exotische" Wünsche werden da wohl kaum Chancen haben .....

Nach Möglichkeit bei der Nennung von Wunsch-Waggons nicht nur Typenbezeichnungen angeben, sondern einen LINK dazu, damit sich jeder „ein Bild machen kann“.

Beginnen möchte ich mit einem Kesselwagenmodell,
und zwar sechsachsig,
dass sowohl in DRG- als auch DB- und DR-Ausführung
beim Vorbild bis in die 1960er Jahre zu sehen war.

Ich könnte mir vorstellen, dass dieses Modell auch andere Spur Einser interessiert -
oder ist das Modell zu "exotisch"?

BRAWA hat dieses "bullige" Modell als H0-Modell sehr schön herausgebracht, siehe hier:

http://www.brawa.de/produkte/h0/wagen/gu...dr-raschig.html

Hinweis:
In der Leiste unter dem Foto bei Brawa auf "Infos zum Vorbild" klicken, dann kommen ein paar nützliche Infos.

Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 23.05.2011 | Top

Sechsachsige Chemieversion/Teertransportwaggon

#2 von Scio , 17.02.2011 18:02

....

Hallo -
es sind zwar schon mehr als 200 "Klicks" erfolgt, aber keiner hat sich zu dem Wunschmodell bisher geäußert oder ein eigenes Wunschmodell hinzugefügt.
Ich möchte deshalb kurz noch auf den Hintergrund eingehen, der mich bewog, diesen Thread hier einzustellen.
Bin ins Gespräch gekommen mit einem Hersteller, den ich fragte,
wie er denn Modellplanungen konzipiere.

Er sagte mir, dass Anregungen den Ausschlag gäben. Meine Frage, ob denn beispielsweise der von mir favorisierte sechsachsige Kesselwaggon - wie ihn BRAWA in H0 aufgelegt hat - ein interessantes Modell sei, bejahte er. Seine Vorabaussage lautete: In Messing rd. 380,00 € mindestens je Stück. In Mischbauweise ca. 80 bis 100 Euro weniger.
Wäre insofern dankbar, einmal zu hören, ob denn meine Einschätzung, dass dieser Waggon sich verkaufen ließe, richtig oder falsch ist.

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010


RE: Sechsachsige Chemieversion/Teertransportwaggon

#3 von Barrenrahmen , 17.02.2011 19:11

Ich find alle Güterwagen die zur DRG- Zeit liefen interessant. Der 6-Achser sieht klasse aus, wird er aber den Schweineradius schaffen? Übrigens ist dieser hier auch sehr schön. Gruß MIcha

Barrenrahmen  
Barrenrahmen
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert am: 10.10.2010


RE: Sechsachsige Chemieversion/Teertransportwaggon

#4 von Martin Brunke , 17.02.2011 20:26

Hallo Konny,

einer meiner persönlichen Favoriten ist der Schiebewandwagen Hbis-ww, wie er 2005 schon mal von Kiss angekündigt, aber leider dann doch nicht verwirklicht wurde. Ich war einer der wenigen Vorbesteller und habe dumm aus der Wäsche geschaut, als der Wagen sang und klanglos in der Versenkung verschwand...
Da er in zig Farbgebungen, bis hin zu einer eigenen Lackierung meines Arbeitgebers, rumfuhr hatte ich mich sehr auf diesen Wagen gefreut.

Ein Nachfrage bei Kiss im November in Köln auf der Messe machte mir jedoch wieder etwas Hoffnung, dass er, bei entsprechender Nachfrage, vielleicht doch nochmal angeboten wird. Also Leute fragt den Hbis-ww bei Kiss an, bis die Leitungen glühen und kauft ihn auch
Besonders auch deshalb, da mir Rainer Herrmann von Kiss versprochen hat mir mein 3er Set gegen Aufpreis direkt in der Lackierung meines Brötchengebers zu liefern

Auf der Messe wurde mir bei Kiss aber auch erklärt, dass es für einen Hersteller nur Sinn macht Wagen anzubieten, die halt in grossen Stückzahlen verkauft werden können (idealerweise in 3er Sets). Deshalb haben Projekte wie ein Bromberg (auch einer meiner Favoriten) eher schlechte Karten bei Firmen wie K und K mal angeboten zu werden.

Viele Grüße


Martin

 
Martin Brunke
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert am: 09.09.2010


Wunschwaggons

#5 von Scio , 18.02.2011 09:51

......


@ Micha:
Ja, das ist natürlich ein Aspekt, ob ein solcher sechsachsiger Waggon den Meter-Radius schafft; meine laienhafte Vorstellung ist, dass dies konstruktiv zu machen wäre, wenn ich mir ansehe, was so alles an Waggons und Loks für den Meter-Radius am Markt ist. Die Achsen müssten wohl ein gewisses Spiel haben, sich seitlich verschieben können - wie bei langen Loks.

Ansonsten ist der Vierachser, den Du erwähnst, sicher auch ein schönes Stück - wie BRAWA für H0 beweist:
http://www.brawa.de/produkte/h0/wagen/gu...achsig-drg.html

Muss mal recherchieren, ob der auch noch bei der DB lief.


@ Martin:
Der Schiebewandwagen Hbis-ww lief so ab 1970, wenn ich richtig orientiert bin,
also etwa ab Ep. 4.


http://www.stinnes-freight-logistics.de/...0Wand_2Rad.html


http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_h_2/g297.html


Sicher ein Modell, das man in vielen Lackierungsvarianten anbieten könnte. Das Problem ist hier die Stückzahl, denn die Zahl der Epoche-Dreier ist immer noch bestimmend für den Absatz. Und die werden den Waggon wohl nicht stark nachfragen. Aber vielleicht schafft es KISS ... wäre den Ep.-Vierern zu wünschen.

Meine Info ist die, dass nämlich mindestens 300, besser 500 Modelle aufgelegt werden müssten, um für einen Modell-Güterwaggon in gehobener Detaillierung einen einigermaßen bezahlbaren Preis hinzubekommen.

Viele Grüße!
Konny

...


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010


RE: Wunschwaggons

#6 von TALENTSCHMIED , 18.02.2011 12:33

Hallo !

Also - ich glaube nicht das die genannten 380,- € realistisch sind , wenn wir von einer Stückzahl von vielleicht 500 Exemplaren ausgehen .

Ich denke wenn man einen Verkaufspreis vonn unter 500,- € erreichen will , müssen sicherlich vierstellige Verkaufszahlen erreicht werden - und das geht vermutlich dann auch nur in Kunststoff oder Mischbauweise .

Somit werden wir wohl auf "Exoten" zu bezahlbareren Preisen noch etwas warten müssen.

Natürlich K&R bietet einige schöne Wagen für billiges Geld an -auch in EPOCHE II - aber das nützt mir gar nichts , solange der "Kerl" nicht liefert. Ich habe den Kühlwagen als auch den Packwagen schon vor Jahren bestellt und bis heute Nichts erhalten . Ich rufe -zugegebenermaßen- aber auch nicht mehr an . wenn Meister Rehbein mir etwas verkaufen will so möge er sich bitte bei mir melden.

Mein Gott jetzt fange ich auch schon zu jammern an wie unser gemeinsamer Freund mit der KM1 18.

Grüße vom Talentschmied

TALENTSCHMIED  
TALENTSCHMIED
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert am: 20.11.2010


RE: Wunschwaggons

#7 von SpurWexlER , 18.02.2011 16:05

Hallo Güterwagen-Fahrer

Wenn schon der Schweineradius zu durchfahren sei könnte man bei dreiachsigen Drehgestellen am jeweils mittleren Radsatz den Spurkranz weglassen.
Dann noch die Drehgestellblenden schwenkbar mit den Achsen verbinden, und, fertig ist ein Frachtenflitzer für den Meter Radius.

Wenn solche Wagen im Zugverband laufen sieht man sowieso nicht ob da ein Spurkranz drauf ist oder nicht.

Ich wär vom Material her für Kunststoff und einem Stückpreis von 129,00 Euro. Wenn bei Kunststoff etwas abbricht kann man es einfach kleben.
Die Metallwagen sind nicht nur schwer sondern wie die Loks auch empfindlich. Gewicht bekommt man indem man echten Schotter befüllt z.B.
Villeicht lässt sich so ein Wagen als simpler Bausatz wie vor ein paar Jahren die Muschalek Kohlewagen produzieren?

Gruß - Mariuz

SpurWexlER  
SpurWexlER
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert am: 11.02.2011


RE: Wunschwaggons

#8 von V320_Fan , 18.02.2011 17:14

ich muß mal doof fragen...
bei dem 4-achsigen Teerwagen, sind das Drehgestelle oder feste Achslager? so im Rahmen, wie bei einem 2-achsigen Wagen
Der 6-achser sieht "geil" aus...bleibt aber wohl nur der Eigenbau
kann jemand ne Zeichnung von den Drehgestellen organisieren?


Gruß Ingo

 
V320_Fan
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert am: 24.09.2010

zuletzt bearbeitet 18.02.2011 | Top

RE: Wunschwaggons

#9 von Scio , 18.02.2011 19:11

...

@ Talenschmied:
Zu dem anvisierten Preis: Richtig - ich hatte mit 380 € den Nettopreis genannt, da kommt ja noch die Märchensteuer drauf, also ca. Brutto 450 €.

@ Mariuz:
Kunststoff hat sicher auch Vorteile, vor allem auch vom Preis her. Der Punkt "Empfindlichkeit" bei Messingmodellen ist nicht zu unterschätzen, es ist bei leicht robustem Umgang mal schnell was an Kleinteilen abgebrochen oder verbogen.

@ Ingo:
Der von Micha vorgeschlagene Vierachser scheint mir tatsächlich keine Drehgestelle zu haben. Ich fand unter diesem LINK eine Ausführung von BRAWA in Epoche III, also nicht nur DRG; so ließen sich vom Vierachser auch gewisse Stückzahlen absetzen, denn DRG alleine wird schwach nachgefragt (soweit ich weiß).

http://www.modellbahn-fokus.de/product/H...-0-0/index.html


Konny


...


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.02.2011 | Top

RE: Wunschwaggons

#10 von V320_Fan , 18.02.2011 19:22

mal selbst geschaut...
die 4-achser haben Lenkachsen, so so
hab auch ein Bild der 3-achser gefunden
http://www.drehgestelle.de/5/3x_buw_f1.jpg
zu finden auf der Seite


Gruß Ingo

 
V320_Fan
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert am: 24.09.2010

zuletzt bearbeitet 18.02.2011 | Top

Fahrgestelle

#11 von Scio , 21.02.2011 09:47

Hallo -
wo wir angesichts von Wunschmodellen gerade beim Thema "Fahrgestelle" sind.
Ich fand diesen LINK hier, um mich zu informieren über Details und Unterschiede zwischen
Lenkachsen und Drehgestellen:

http://www.themt.de/org-0340-49.html

Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010


Ich wünsche mir nichts mehr in Spur Eins ....

#12 von Rolf-1 ( gelöscht ) , 23.02.2011 23:10

Hi , Ich muß mich auch mal melden ! Also mit dem Wunschmodell ist so eine Sache bei den Spur Einshersteller man muß ja hoffen das man das Modell noch lebend bekommt oder man stellt einen Nachsendeantrag direkt auf den Friedhof ! Ich Denke das bringt nichts die sind doch alle satt . Warum dauert es verdammt nochmal solange bis die etwas gebacken bekommen . Was machen die denn In China ein Gebäude z.b 1 Etage wird für KM-1 gewerkelt ! " Etage 2 für Kiss und 3 u.s.w ! es ist doch eine Schande alles made in Japanscki komme mir doch keiner mit den Kosten . Die Deutschen Hersteller bis auf made in Germany Producer sind in meinen Augen alles Luser ! Das meine Ich im ernst ! da fliegen die nach China um zu klären ob der Druck auf der Lok Original ist . Ich warte schon sehr lange auf einige Loks es ist eine Schande aber Ihr seid alle mitschuld mann müste einfach nichts mehr bestellen ! Ich habe echt die Schnauze voll von dem ja das dauert noch oder erstmal Bestellungen sammeln . Stell dir mal vor Ich würde einen Wunsch haben für einen Wagen den könnte dann meine Söhne abholen ! Nochmal Ihr die Kaufkraft und Ihr seid das schuld , wie in England 8 Kassen und nur eine hat auf ! Aber der Engländer bleibt in der Reihe . Dreht doch mal den Spies rum bestellt doch was das Zeug hält aber kauft nichts mehr also alles Storno . Die Hersteller leben doch alle Sau gut von unseren Aufträgen die sind doch alle gut im Futter guckt doch mal auf den Messen die Dicken . Ich habe echt von dem Volk die Schnauze voll ! Würde Ich so arbeiten wie dieser Hersteller wäre Ich Hartz 4 . Nochmal für Scio Ich verstehe alle Sammler und Fahrer aber mann müste es diesen Hersteller so mal heimzahlen . Die haben doch mehr zu verlieren als mir gibt doch ebay und Auktionen ! Ich wünsche mir nichts mehr in Spur Eins dauert doch alles Jahre oder es fliegt mal einer nach China von den super Typen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Rolf-1
zuletzt bearbeitet 24.02.2011 10:05 | Top

"Schnauze voll....."

#13 von mh-annabell , 24.02.2011 08:05

Whow - da hat ja mal jemand so richtig Dampf abgelassen.

!! Gut so !!

Die angesprochene Stornierung von Modellen findet bereits statt.

In Osnabrück habe ich mit einem Spur 1er gesprochen, der neben der BR 50
jetzt auch die BR 18.5 storniert hat - also "ausverkauft" ist wohl nicht.

Und es ist kein Einzelfall - immer mehr Spur 1er haben die "Schnauze" voll davon
und werden nichts mehr vorbestellen.

Und das finde ich sehr bedenklich - so wird es auf Dauer für die Hersteller schwieriger, herauszufinden. welche Modelle eine nötige Verkaufsmenge versprechen - ud da ist man jetzt schon nicht mmer entscheidungssicher.

Trotzdem scheint es wohl der einzige Weg zu sein, die Hersteller dazu zu bewegen, ihren Kunden, von denen sie NOCH gut leben, nicht ständig vor den Kopf zu stoßen (ständige Lieferterminverschiebungen ohne nachvollziehbare Begründungen, vorziehen von weit später angekündigten Modellen, usw., usw.).

LG

Michael


mh-annabell  
mh-annabell
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert am: 21.09.2010

zuletzt bearbeitet 24.02.2011 | Top

Das Leben ist "hart und ungerecht" ...

#14 von Phantom der Schiene , 24.02.2011 08:06

Hallo lieber Rolf,
so ist das Leben - Hart und Ungerecht!
Ich finde die Wartezeiten sind angemessen und Gutes dauert eben etwa länger.
Also immer schön Cool bleiben und sich an den Sachen freuen die bereits auf dem Markt sind.
Gruß das Phantom der Schiene


Phantom der Schiene  
Phantom der Schiene
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert am: 20.09.2010

zuletzt bearbeitet 24.02.2011 | Top

Diskussion "Termine usw."

#15 von Scio , 24.02.2011 10:17

......

Hallo -

interessante Aspekte!

Hier aber bitte nur wirklich was zu konkreten Wunschmodellen posten.

Bitte höflich darum, bei weiteren allgemeinen Beiträgen zu "Frust, Lieferterminproblemen usw."
hier in diesem folgenden Thread anzuknüpfen:

Neuheitenflut/Liefertermine/Nachlässigkeiten

Scio
Einsbahn-Moderator


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010


RE: Diskussion "Termine usw."

#16 von V320_Fan , 24.02.2011 16:08

ich bau mir meine Wunschmodelle selber, dauert zwar auch so lange wie die Lieferzeiten aber ich bin dabei wenn sie entstehen


Gruß Ingo

 
V320_Fan
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert am: 24.09.2010


RE: Diskussion "Termine usw."

#17 von vt11.5 , 26.02.2011 21:54

Ist mir auch wirklich schleierhaft wie zu diesem Thema noch immer irgend welche Diskussionen entstehen können.
A) ist da Thema schon x-mal durch
B) interessiert das sowieso keinen Hersteller
C) bleibt Dir als Käufer nur die Möglichkeit was anderes zu kaufen, oder
D) Dich dauernd und ständig über etwas zu echauffieren was Du nicht änderst, da Du
E) keine anderen Optionen hast!

Also - entweder nimmst Du es hin wie es ist oder verzweifelst daran - was Dir auch nichts bringt.

Muß halt jeder für sich entscheiden, besteht ja kein Kaufzwang. Man übe sich in Enthaltsamkeit, dann muß man sich auch nicht über Sachen ärgern die es nicht (zum erwarteten Termin) gibt...
Kauft (bestellt) nicht und jammert nicht!

Gut´s Nächtle - Peter


Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de

vt11.5  
vt11.5
Moderator
Beiträge: 348
Registriert am: 09.09.2010


RE: Diskussion "Termine usw."

#18 von Tatzel , 06.03.2011 18:37

Hallo

Wunschmodelle und dazu bezahlbare?
zB Hechtwagen, die E19 oder E18. Der Postwagen für D-Züge, der Packwagen.möglichst massstäblich
Und lange Wartezeiten? Ich verstehe das auch nicht. Die E03 soll seit sehr vielen Monaten im Schaufenster stehen. Jetzt sagt Märklin, dass es erst Juli werden kann. Bin mal gespannt, wann die grünen Schürzenwagen ausgeliefert werden. Wenn ich an meine H0 Zeit denke, da gab es erst Tempo, als Roco auftauchte

Aber eine Frage, wieso sind die Güterwagen so beliebt?

Tatzel

Tatzel  
Tatzel
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert am: 24.12.2010


RE: Diskussion "Termine usw."

#19 von Scio , 07.03.2011 10:25

Hallo -

Zitat:
"....Aber eine Frage, wieso sind die Güterwagen so beliebt? ..."

Na ja, man braucht im Normalfall halt mehr Güterwaggons als Personenwaggons.
Dennoch:
Ein Postwagen für D-Züge (z. B. von KM1) wäre auch noch mein Wunsch!
Es gibt/gab zwar schon einen Postwaggon von WUNDER, aber mir wäre ein KM1-Modell schon lieber.

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

RE: Diskussion "Termine usw."

#20 von W. Schönberger , 07.03.2011 12:14

Besten Gruß

Also daß es den PwPost 4ü28 von KM1 geben wird, stand schon an anderer Stelle, und ist aufmerksamen
Lesern sicher nicht entgangen. War auch so in 2 Messeberichten aus Nürnberg veröffentlicht (EJ,EM )

Des weiteren beabsichtigt ja WUNDER, den Schürzen-Postwagen auch in Spur 1 zu bringen - ein Handmuster
des entsprechenden Spur 0 Wagens war in Nürnberg 2010 schon gezeigt worden.

Zudem hat K+R den PwPost, passend zu den ebenfalls angekündigten Ci/Bi 33/34, letztes Jahr in Sinsheim
vorgestellt; zu Sinsheim 2011 sollen diese lieferbar sein, so der Hersteller.

Bei den D-Zug-Wagen plädiere ich anstelle der Hechte v. 1923 eher für die von 1926. Sie sind mit ihren
typischen eingezogenen Wagenenden, aber dem gerade durchlaufenden Dach auch deshalb geeignet,
da sie eine Variante zu den WUNDER-Wagen darstellen, und da es genügt, den C (später B ) und den AB,
( später auch AB ) zu bringen. Als Beiwagen eignete sich oben erwähnter PwPost 4ü28 bestens.

Tja, warum Güterwagen so beliebt sind ? ist erstens so wie "Scio" schreibt, und zweitens ist es auch eine
Geschmacksache, aber der ist ja bekanntlich verschieden. Ich bin jedenfalls auch ein Fan davon.

Ach ja, was mir noch einfällt, wie wäre es denn mit den LANGENSCHWALBACHERN ?, putzige 4-achser
die noch relativ lange liefen. ( Quasi Donnerbüchsen mit Drehgestellen )

das war`s , ist eh länger geworden, als beabsichtigt


von Spur-1er zu Spur-1ern, W. Schönberger

W. Schönberger  
W. Schönberger
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert am: 23.09.2010


   

Modell einer V 60 DR
MÄRKLIN: Neuheiten 2011 - AKTUELL: Liste!

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen