+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

RE: Diskussion "Termine usw."

#21 von TALENTSCHMIED , 07.03.2011 16:01

... und schön kurz sind (die Langenschwalbacher) -

Diese Wagen gab es mal von J&M allerdings zu einem Preis welchen ich nicht bereit gewesen war zu zahlen ( 7000,- DM ) und drum fehlen diese Wagen mir immer noch.
K&R hatte da ja auch mal was in dieser Richtung vor - wenn ich mich recht erinnere waren da mal Wagenkästen in Sinsheim zu sehen - Doch diese Firma fällt wohl auch als zuverlässiger Lieferant aus - hab bis heute nicht ein einziges Modell von dieser Firma bekommen - Doch das schrieb ich ja bereits .

Von den Langenschwalbachern gab es ja auch noch eine "ältere" Variante ... wie von LILIPUT in HO gefertigt - Diese Wagen würden mir noch besser gefallen . Die "SPÄTEREN" hat ja SCHICHT/PIKO gefertigt und in neuerer Zeit Märklin - Leider eben viel zu klein für uns GROßSPURIGE.

Grüße vom Talentschmied

TALENTSCHMIED  
TALENTSCHMIED
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert am: 20.11.2010


RE: Diskussion "Termine usw."

#22 von V320_Fan , 07.03.2011 21:06

Langenschwalbacher...gute Idee
Jungs...und natürlich auch Mädels, es ist doch so:
Die Entwicklung von einem Modell verschlingt Unmassen an Geld und Zeit. Und die muss ja der Kunde bezahlen. Hohe Stückzahl-->bezahlbares Modell, niedrige Stückzahl--->hoher Preis.
und wer kann schon vorweg sagen wie sich z.B. Langenschwalbacher verkaufen. Und da liegt meiner Meinung nach der Knackpunkt. Das Risiko bei solch vergleichbaren kleinen Firmen wie Kiss oder Wunder auf ihren Modellen sitzen zu bleiben ist einfach zu hoch und würde das Aus der Firma bedeuten. Da hilft auch keine Vorbestellung, denn die ist unverbindlich. Dann kommt ein anderes hübsches Modell von einer anderen Firma auf den Markt und schon ist die Vorbestellung vergessen.
Dazu kommt noch die Detailtreue die gefordert wird..also bei einem Speisewagen sollten mindestens mal die Tischbeleuchtung einzeln digital schaltbar sein...und jede auch noch so versteckte Niete muß vorhanden sein...Zylinderdampf...etc. Ich muß euch das ja nicht alles aufzählen.
Über einfache Modelle wird die Nase gerümpft. Man hat den Eindruck wer solche einfachen Modelle besitzt wird nie richtig zu den waren Einsern gehören.
Also etwa Geduld... kommt Zeit, kommt Modell


Gruß Ingo

 
V320_Fan
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert am: 24.09.2010

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

Wunschmodelle

#23 von Scio , 07.03.2011 21:30

......

Hallo - Ingo -

Du schreibst: "...Über einfache Modelle wird die Nase gerümpft. Man hat den Eindruck, wer solche einfachen Modelle besitzt, wird nie richtig zu den waren Einsern gehören...."

Das sehe ich allerdings gar nicht so.

Selbst besitze ich einige "einfache Modelle", und zwar von Märklin. Die haben den enormen Vorteil, dass man sie tatsächlich schadlos anfassen kann.
Zudem kosten sie eben nicht "die Welt". Durchaus vernünftige Modelle.
Und warum sollte derjenige, der "nur" solche Modelle hat, denn kein "wahrer" Einser sein?
Vielleicht ist er sogar der "vernünftigste" Einser ???

Andererseits:
Die Messingmodelle sind natürlich viel detaillierter, aber auch wesentlich empfindlicher und
zudem ganz erheblich teurer. Einen G 10 von Dingler für 1.300 € wird man eher als eine Kostbarkeit ansehen. Ein G 10 von Märklin dagegen weckt Spielfreude und (bei mir) Patinierversuche.

Insofern ist der Märklin-Waggon am ehesten geeignet, "wahre" Freizeitbeschäftigung zu erfüllen.

Meine ich, der ich dennoch auf schnuckelige Messingsachen nicht verzichten will
(aber eher zum Angucken....).

WICHTIG:

Noch ein kleiner Hinweis zu den Vorbestellungen, die Du als unverbindlich ansiehst:
"Da hilft auch keine Vorbestellung, denn die ist unverbindlich. Dann kommt ein anderes hübsches Modell von einer anderen Firma auf den Markt und schon ist die Vorbestellung vergessen."

Das ist n i c h t so! Wird nämlich eine Vorbestellung nicht innerhalb der 14-Tages-Frist (siehe Auftragsbestätigung) widerrufen, dann ist es ein rechtsverbindlicher Auftrag.
Zieht man die Vorbestellung zurück, dann hat der Hersteller Ansprüche mindestens auf
"entgangenen Gewinn".
Das sind in der Regel 10 % der Vorbestellsumme. Anders verhält es sich, wenn das angekündigte Modell so schlecht ist, dass es unzumutbar wäre, es abzunehmen oder sich die Lieferbarkeit auf (branchenunübliche!) unzumutbare Zeit verschiebt.

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

RE: Diskussion "Termine usw."

#24 von W. Schönberger , 07.03.2011 21:52

-Talentschmied, J+M ja, stimmt, aber auch Koch-Spur1. Beide im höheren Preissegment. K+R hat die, wie ich schrieb auch mal avisiert, aber bis dato nicht mehr forciert.

Nebenbei, es gab 3 Ausführungen der LANGESCHWALBACHER. 1. die ursprünglichen, die Liliput in H0 hatte, 2. die neueren
mit Oberlichtaufsatz, die Mä/Tr. im Programm hatte- dazu passend der PwPost, und 3. die selben wie 2., aber mit Tonnendach
ähnlich der Donnerbüchsen, ( Schicht, Piko ), mit identischem Postpack, wie unter 2.

Mir gefallen die letzteren modernsten am besten, auch weil sie auch in grösserer Stückzahl am längsten liefen. Des weiteren haben sie das "gewohnteste" äussere Erscheinungsbild. Bin mir sicher, die gehen gut.


- V320_Fan, das mit dem Risiko der Planstückzahl hat jeder Unternehmer. Denke trotzdem, daß die Vorbestellungs-Praxis hier
für alle Beteiligten der noch immer beste Weg ist, annähernd überschaubar vorgehen zu können.


Denke mal, die LANGESCHWALBACHER werden in den nächsten 2-3 Jahren auf dem Spur-1-Markt angeboten., denn sie sind
in der Tat noch eine "ungemähte Wiese" in unsere Spurweite.


von Spur-1er zu Spur-1ern, W. Schönberger

W. Schönberger  
W. Schönberger
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert am: 23.09.2010


RE: Wunschmodelle

#25 von V320_Fan , 07.03.2011 22:04

naja da hast du es ja, irgendwie kommt man aus der Vobestellung raus. Oder das Modell wird erst gar nicht aufgelegt, weil zu wenig Vorbestellungen eingegangen sind.
aber es freut mich natürlich wenn es auch Verfechter der einfachen...sprich bezahlbaren...Modelle gibt.
Hast du uns schon mal ein paar Patinierversuch gezeigt?


Gruß Ingo

 
V320_Fan
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert am: 24.09.2010


Langenschwalbacher

#26 von vt11.5 , 07.03.2011 22:31

Hi W. Schönberger,

Denke mal, die LANGESCHWALBACHER werden in den nächsten 2-3 Jahren auf dem Spur-1-Markt angeboten., denn sie sind
in der Tat noch eine "ungemähte Wiese" in unsere Spurweite.


also das kann ich so nicht stehen lassen:

Personenwagen/Langenschwalbacher

Ein Stück nach unten scrollen - aber fragt mich nicht wer die hergestellt hat...

Gruß Peter


Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de

vt11.5  
vt11.5
Moderator
Beiträge: 348
Registriert am: 09.09.2010


RE: Langenschwalbacher

#27 von W. Schönberger , 07.03.2011 22:43

War sicher von mir misserständlich. Meinte eben genau nicht die "alten" LANGENSCHWALBACHER, sondern die neueren, speziell
die mit dem Tonnendach, die zwar von Koch-Spur-1 schon angeboten wurden, aber eben noch nicht von einem Hersteller
mit grösserer Serie.

So war`s gemeint mit der berühmten Wiese.

Davon unabhängig, auch die in der Galerie gezeigten Ursprungs-Schwalbacher sind wirklich schön. Hersteller ?

Schöne Grüsse nach Berlin


von Spur-1er zu Spur-1ern, W. Schönberger

W. Schönberger  
W. Schönberger
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert am: 23.09.2010

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

RE: Langenschwalbacher

#28 von vt11.5 , 08.03.2011 09:08

>Davon unabhängig, auch die in der Galerie gezeigten Ursprungs-Schwalbacher sind wirklich schön. Hersteller ?<

Tja, gerade daran sind wir seit dem Besitz am grübeln. Sie sind mal gebraucht in den Besitz eines Mitgliedes gelangt. Auch der Verkäufer war seinerzeit leider nicht in der Lage den Hersteller zu benennen.
Na ja, es gibt schlimmeres...

Grüße aus Berlin - Peter


Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de

vt11.5  
vt11.5
Moderator
Beiträge: 348
Registriert am: 09.09.2010


WUNSCHMODELL: Diesel-Gepäcktriebwagen DRG-VT 10 bzw. DB-VT 69 900, DRG und DB, Epochen II und III

#29 von Scio , 22.05.2011 20:59

...

Hallo -
wir haben lange nicht mehr über Wunschmodelle diskutiert.
Vermutlich sind die Kassen leer bzw. durch genügend Vorbestellungen für die nächsten Jahre blockiert. So geht`s mir.

Dennoch fiel mir bei den 2011er-Liliput-Neuheiten in H0 ein Triebfahrzeug auf, das ich mir gut in Spur 1 vorstellen könnte:

Es ist der

Diesel-Gepäcktriebwagen VT 10 bzw. (bei der DB:) VT 69 900,
Epochen II und III
.

Ich könnte mir dieses Fahrzeug sehr gut z. B. als Classic-Edition-Modell von KM1 vorstellen.

Bei einem attraktiven Preis unter 1.500 € wäre das ein taugliches Modell auch für Kleinanlagen.
Mit einer Donnerbüchse und einem gedeckten Güterwaggon könnte man daraus eine spezielle Art eines GmP (= Güterzug mit Personenbeförderung) darstellen. Der VT 69 900 lief bis 1962 bei der DB.
Nur mal so angedacht !



COPYRIGHT: Original-Foto stammt von Dr. Rolf Brüning (s. Neuheitenprospekt);
entnommen dem Neuheitenprospekt von Liliput; urheberrechtlich zulässig
als Ergänzung der Produktvorstellung hier abgedruckt.

LINK:
Neuheitenprospekt, siehe Seite 7:
http://www.liliput.de/downloads/HP_Downl...ospekt_2011.pdf

Zum Vorbild siehe auch hier:

http://www.guidorademacher.de/Bahnbetrie...010/VT%2010.htm

http://catalog.lokshop.de/ESU/52902_Flye...KG_DE_eBook.pdf

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 22.05.2011 | Top

RE: WUNSCHMODELL: Diesel-Gepäcktriebwagen VT 69 900, DRG und DB, Epochen II und III

#30 von W. Schönberger , 22.05.2011 21:25

Besten Gruß

Nachdrücklicher Einspruch !

1. bitte angesichts der soeben z. b. vorgestellten Neuheiten von KM1 nicht schon wieder das Wunschfass aufmachen !

2. der Vt 69.9 ist zwar sehr interesssant und ausgefallen -habe den auch in H0 von Westmodel- , aber ob der unbedingt JETZT
kommen sollte wag ich zu bezweifeln. Da gibt es wichtigeres Fehlendes. ( auch Liliput hat Jahrzehnte damit gewartet, bis er
nun kam , NACHDEM andere bekanntere und stückzahlträchtigere Triebwagen bereits da waren )

3. in Classic ausführung wird der sich sicher NICHT rechnen, müßten dann doch wenigstens 1200, wenn nicht mehr, zusammen
kommen.

4. aufgrund der Bemerkung unter 1., mache ich bewußt keine Gegenvorschläge, obwohl ich welche hätte.

nichts für ungut, aber so sehe ich das im Moment jedenfalls.


von Spur-1er zu Spur-1ern, W. Schönberger

W. Schönberger  
W. Schönberger
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert am: 23.09.2010


RE: WUNSCHMODELL: Diesel-Gepäcktriebwagen VT 69 900, DRG und DB, Epochen II und III

#31 von Scio , 23.05.2011 09:43



Hallo - W. Schönberger:
Einspruch angekommen und verstanden !!
Wir sind sicher einer Meinung:
Das Modell kann allenfalls mittel- bis langfristig auf der Liste stehen.
Es ist nach meiner Kenntnis so, dass die Hersteller immer Ideen "sammeln" und diese erst sorgsam filtern, bevor dann Neuheiten angekündigt werden. Wir rechnen bei Spur 1 lieferzeitmäßig ja nicht mit ein bis zwei Jahren, sondern teils in drei- bis fünfjährigen Entwicklungszyklen.

Es stimmt, dass bei der Classic-Edition üblicherweise produktionstechnisch schon mehr als 1.000 Modelle gefertigt werden müssen, damit sich die Kosten verteilen. Man wird das sehen. Ich selbst halte einen solchen Triebwagen - wie oben vorgeschlagen - für durchaus marktgängig. Man denke nur an die Hübner-Triebwagen bzw. die Märklin-Wiederauflage. Das Modell verkaufte sich doch vorzüglich.

Oben schrieb ich schon von "leeren Kassen" und Vorbestell-Blockaden bei mir selbst.
Atempausen sind angebracht ........ .

Dennoch kann es nicht schaden, wenn wir "das Wunschfaß" ab und zu öffnen - allerdings uns über Prioritäten klar werden. Nun sind die wiederum sehr individuell, so wie der Spur Einser als solcher auch.

Wie schnell ein geäußerter "Wunsch" (fast) Wirklichkeit wird, sieht man in dem folgenden Thread über die ursprünglich mal anvisierte 52er der Fa. Söger, die nun nicht kommt.
Aber: Dort in dem Thread wurde die 42er im Beitrag v. 3.4.2011 "angedacht" - und flugs ist sie als Neuheit angekündigt (natürlich nicht aufgrund dieses angedachten Wunsches). War schon bei KM1 in der Planung:

VORANKÜNDIGUNG der Fa. Franz Stöger: Spur-1-Dampflok BR 52 ("Österreich-Modelle")

Also, ich finde schon, dass man Wünsche äußern sollte.

Viele Grüße!
Konny

P.S.:
Ich hatte in meinem ersten Beitrag v. 11.2. hier in diesem Thread auch schon vermerkt:

"Dabei muss man sich im Klaren sein, dass solche Wünsche nicht bereits übermorgen Realität werden können.
Zudem ist die Vorbestellszenerie schon vollgepackt mit Ankündigungen. Von daher könnte man sich (fast) alle weiteren Wünsche bis 2020 aufheben .....
Doch: Etwas träumen darf man im Hobbybereich schon. Vielleicht ergeben sich aus geäußerten Wünschen später einmal verwertbare Anregungen für Hersteller?!!...."


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 23.05.2011 | Top

WUNSCHMODELL: Hupac-Taschenwagen

#32 von Scio , 04.08.2011 11:34

Hallo -
es wird zunehmend - durchweg von jüngeren Spur-Einsern - beklagt, dass zu wenig "moderne Waggons" angeboten werden. Als Dampflok-Einser ist man heute mit Waggons ja durchweg gut bedient, doch die Diesel- und E-Lok-Fraktion - soweit sie Epoche IV aufwärts vorzieht - jammert m. E. nicht unbegründet!

Ich selbst sammle noch H0, und zwar hauptsächlich SBB und BLS, E-Loks und Waggons sowie Lkw.
Jetzt bekam ich wieder einmal von Roco sehr schöne Hupac-Taschenwagen.




Abgebildet:
Roco-Modelle (H0-DC) der HUPAC mit Wechselaufliegern der niederländischen Spedition VOS






Da könnte doch auch einmal einer der Hersteller in Eins sowas auflegen.
Es gibt zwar die ziemlich dürftigen Container-Wagen von Märklin, aber die sind m. E. doch fade Modelle.

Solche Taschenwagen-Züge sind heute überall zu sehen - nicht nur in der Schweiz.
Trotzdem: Davor z. B. die kommende Re 6/6 von KISS - ein Traum (habe sie leider nicht bestellt....).


Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 04.08.2011 | Top

RE: WUNSCHMODELL(E): Hupac-Taschenwagen

#33 von Scio , 04.08.2011 12:54

Bekam just soeben die bestellten
MÄRKLIN-Taschenwagen (in H0);
frisch aus der Schachtel einfach mal für einen Schnappschuss aufgebaut (die Wechsel-Tankcontainer liegen auf dem folgenden Foto nicht plan auf, weil ich die Zurüstplatten noch nicht anbrachte!!):




Erstklassige H0-Modelle "Bertschi" der Firma MÄRKLIN:
Metallchassis, schwer, gute Detaillierung und Bedruckung:




Sowas sollte wohl gerade von MÄRKLIN auch in 1:32 möglich sein.
Ich prognostiziere, dass davon - wenn man sich an sowas rantrauen würde - auf weitere Sicht tausende Modelle absetzbar wären, denn die Bedruckungs- und Beladungsvarianten sind vielfältig!
Man denke an die Schwertransportwaggons von MÄRKLIN, die auch tausendfach verkauft wurden, und zwar mit den unterschiedlichsten Beladegütern.

Wenn dann noch passende 1:32-Lkw dazu kämen, tja ......., aber geträumt ist eben geträumt ,
hier ein SCANIA-Modell mit Tank-Wechselaufbau von AWM in 1:87:




Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010


Sinn und Unsinn von "Wunschmodellen"

#34 von Scio , 27.08.2011 12:04

Hallo, wenn wir hier über "Wunschmodelle" schreiben, dann sind das eher theoretische und vor allem sehr individuelle Gedanken und "Träume".
Tatsache ist und bleibt wohl, dass sich die Hersteller durchweg in ihren Projektentwicklungen nach Kriterien richten, die nicht jeder von uns kennt oder nachvollziehen kann.
Bei allen öffentlichen Diskussionen, "Abstimmungen" und Meinungsbekundungen darf zudem nicht vergessen werden, dass insbesondere im Spur-1-Bereich die Internetpräsenz der Sammler und Fahrer unterdurchschnittlich ist.
Forennutzer und -besucher sind m. E. die Minderheit der Einser.
Das sollte uns natürlich nicht davon abhalten, unsere Wünsche zu formulieren. Ob dies aber mehr ist, als "der berühmte Sack Reis, der in China umfällt", das bleibt offen .....

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010


Rungenwagen Rmmps 661 und die "05"

#35 von Scio , 11.11.2011 19:44

Hallo -
möchte einen Beitrag (und zwar eher in Fragestellung) liefern zum Thema beliebte "Güterwagen".
Als "Auch"-Spur Nuller bzw. Null-Emmer (1:45 Meterspur, Fine Scale) schaue ich natürlich auch regelmäßig, was es bei der anderen Großspur so gibt. Da hat GEBAUER einen schönen 0-Bausatz in 1:43,5 herausgebracht, nämlich den Vierachser "Rmmps 661".
Gefällt mir - und könnte auch für die Eins ein Tipp sein ...

LINK:
http://www.spurnull-magazin.de/neuheiten...mps661-gebauer/

Viele Grüße!
Konny

P.S.:

Und zur Dampflok der Baureihe 05, die in einem anderen Thread hier aktuell angesprochen wird, natürlich nicht als Wunschmodell , sondern nur mal so :

Großbahnmesse: 4.-6. Nov. 2011 im Deutschen Technikmuseum Berlin (Nenngrößen 0, 1 und 2)

KISS hat die 05 als Neuheitenankündigung seit rd. zwei Jahren auf der Palette. Allerdings in einem Preissegment um 8.000 €, das für den "Otto-Normal-Einser" illusorisch ist. Ob dieses KISS-Modell überhaupt kommt, das weiß ich nicht. Man munkelt: Ja ...

Bliebe eigentlich für ein bezahlbares und dennoch technisch und optisch attraktives Modell der 05 nur KM1 als Hersteller.

Mag sein, dass KM1 da irgendwann rangeht, aber m. E. nicht in den kommenden zwei bis drei Jahren. Und der Preis wird bei PREMIUM-Ausführung auch schon im Vorbestellmodus kalkulatorisch bei wenigstens 3.200 € liegen (müssen).

Au backe, da bin ich doch im Wunschmodus hängengeblieben ....., aber bald ist eben Weihnachten (und sind wir nicht alle irgendwo noch große Kinder?).


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.811
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 11.11.2011 | Top

   

Modell einer V 60 DR
MÄRKLIN: Neuheiten 2011 - AKTUELL: Liste!

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen