+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

Fragen: Gibt es das "richtige" Gleissystem??

#1 von Rudy , 07.11.2013 21:29

Hallo,

Als Spur 1 Anfanger gibt es mehr Fragen wie Sicherheiten. Eine davon ist der Auswahl des richtiges Gleissystem.

Meine Anlage wird sich situieren in Baden-Württemberg, Epoche 3. Es wird ein Nebenbahn (Kopfbahnhof) werden mit gemischtenm Personen- und Güterverkehr.


Frage 1: NEM, FineScale oder 1Pur?

Da ich hauptsächlich richtig fahren und rangieren will, lege ich Wert auf einen einwandfreien Betrieb. Deswegen überlege ich mir, NEM-Gleise zu kaufen. Oder gibt es da andere Meinungen?


Frage 2: Kunststoff oder Holz

Die Ansicht der Gleise sollte einen realistischen Eindruck machen. Also sollten die Gleise gealtert/nachbearbeitet werden konnen. Was kann man hier mit beiden Systemen (Kunststoff oder Holz) erreichen?


Frage 3: Selbstbau oder fertige Gleise/Weichen?

Sehr viel Zeit habe ich nicht, also empfiehlt es sich, fertige Gleise zu kaufen, aber kann man dann immer noch ausreichend die Gleise nacharbeiten (siehe Frage 2)? Was z.B. mit Beizen von Holzschwellen, Bearbeitung mit Stahlbürsten, Drybrushing, Beischneiden der Gleisschwellen?


Frage 4: Anbieterauswahl?

MSM, KM1, Hegob, Hosenträger (Herr Nolte), Märklin, alle bieten sie Gleise fur Spur 1 an.

Was mich interessieren würde, das ist ein NEM Gleissystem, das trotzdem sehr filigran aussieht, also schmales Schienenprofil, Weichen mit Federzungen (wie bei MSM), gute Nachbildung der Schienenstühle und Schrauben etc.

Welche Anbieter könnten hier in Betracht kommen?

In Kombination mit den Rädern von Herrn Nolte könnte man so einen finescaleähnlichen Anblick anstreben.

Gerne Ihre Kommentare und Ratschläge.

Mit freundlichen Grüsse,

Rudy

Temse (Belgien)


Rudy  
Rudy
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert am: 27.11.2012

zuletzt bearbeitet 07.11.2013 | Top

RE: Fragen: Gibt es das "richtige" Gleissystem??

#2 von Scio , 07.11.2013 22:16

Hallo, Rudy - das sind einige Fragen, die man (teils) im Grunde nur sehr persönlich nach eigenem Geschmack bzw. eigenen Ansprüchen beantworten kann.

Ich greife zunächst die Frage 1, also "NEM, FineScale oder 1-pur", auf. Will nur ein paar Aspekte aufzeigen.

Wenn man fast kompromisslos vorbildgerecht orientiert ist, sich viel Mühe bei der Gleisverlegung gibt und auch Platz für große Radien zur Verfügung hat, dann ist 1-pur sicher "ideal, weil genial". Ähnliches trifft zu auf "FineScale".

Zu bedenken ist, dass man die 1-pur- und FineScale-Modelle (in jedem Fall teurer als NEM) vergleichsweise schwer wieder absetzen kann - man muss schon aus dem relativ kleinen Kreis der 1-pur- oder FineScale-Fahrer den richtigen Sammler treffen. Nun kaufen wir zumeist unsere schönen Modelle nicht als Kapitalanlage und auch nicht primär, um sie wieder zu verkaufen, sondern wollen Freude daran haben. Aber trotzdem: NEM lässt sich stets besser verkaufen.

NEM hat zudem den Vorteil, dass man insgesamt mehr Roll- und Schienenmaterial bekommt (insbesondere Second-Hand). Auch ist die Betriebssicherheit besser, denn man muss die Gleise nicht so penibel verlegen wie bei 1-pur oder FineScale.

Diese Grundentscheidung ist zunächst zu fällen - erst dann kann anschließend alles an anderen Fragen abgeklopft werden.

Spontan würde ich raten, das KM1-Holzschwellengleis (NEM) in die engere Wahl zu ziehen.

Aber andere Kollegen hier im Forum werden sicher auch Ihre Auffassungen darlegen ....


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.837
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 07.11.2013 | Top

   

FROHE WEIHACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH
LIEFERBAR: Viessmann-Bockkran (Messingmodell) für Spur 1; Preis: € 419,00

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz