+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: KISS-Video aus China

#21 von Scio , 11.07.2013 00:32

Hallo -
dieses You-Tube-Video von KISS-Modellbahnen ist informativ:

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...4D4VAlug#at=661

Vor allem ist der Werdegang/Zusammenbau der Re 6/6 zu sehen.
Spannend und beeindruckend zugleich.


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 13.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: FOTOS

#22 von Scio , 13.07.2013 09:47

Hallo - ein Kollege hat seine Re 6/6 bereits erhalten (ich warte noch drauf ...) und eindrucksvolle Fotos geschossen:












Copyright für alle Fotos by SH; Abbildungserlaubnis liegt vor; Fotos sind nicht frei verfügbar!


Wie ich finde: Wunderbar in Szene gesetzt, da kommt Freude auf.


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

Angefügte Bilder:
IMG_0144COPY.jpg   IMG_0148 COPY SH.jpg   IMG_0149 COPY.jpg   IMG_0145copy verkl.jpg  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 13.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Lok angekommen; ein paar Fotos!

#23 von Scio , 13.07.2013 22:29

Hallo -
just heute am Nachmittag, als ich im Garten mein Bastelprojekt begann, kam DHL mit einem schwergewichtigen Großpaket.
Tja, da war sie nun doch vergleichsweise flott aus Pforzheim eingetroffen, meine Re 6/6:



Sogleich ging´s an Auspacken:







Wie üblich, aufgeschraubt auf einem stabilen Stellbrett:



Alles fein detailliert:




Fredy Clavadütscher, der Re-6/6-Lokführer, sitzt auch auf seinem Arbeitsplatz:



"Papiere" - alles dabei:





Und natürlich das Prüfprotokoll des Fachhändlers Seyfried:




Eine wahre Freude, dieses Modell vor sich zu haben:






Großen Dank an Fa. KISS-Modellbahnen, den Fachhändler Fa. Seyfried und natürlich die begabten, fleißigen chinesischen Präzisionshandwerker!


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

Angefügte Bilder:
1.JPG   10.JPG   11.JPG   12.JPG   2.JPG   3.JPG   4.JPG   5.JPG   6.JPG   7.JPG   8.JPG   9.JPG  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 13.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Lok aufgegleist "in freier Wildbahn"

#24 von Scio , 14.07.2013 23:27

Meine SBB Re 6/6 # 11688 "Linthal" musste gleich für ein Fotoshooting einen Schrottzug mit Eaos-Waggons ankuppeln:
















Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

Angefügte Bilder:
1 Re VER.jpg   2 Re VER.jpg   3 Re VER.jpg   IMG_8149-2 Ver.jpg   IMG_8156-C Ver.jpg  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 15.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Re 6/6 als Baureihe 620 "Cargo"

#25 von Scio , 15.07.2013 12:41

Hallo -
ein lieber 1-Kollege bekam Zuwachs und sandte ein Foto seines heutigen Neuzugangs:
Als moderne Cargo-Lok (umbenannt in Baureihe 620) macht die Re 6/6 auch mächtig was her.



Foto/Copyright by SH; Abbildungserlaubnis liegt vor; Foto ist nicht frei verfügbar!


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

Angefügte Bilder:
Re 620 Copy aus Foto v. St. Heymanowski.jpg  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 15.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: E-Lok-Größenvergleich SBB Re 6/6 und DB 140

#26 von Scio , 17.07.2013 14:56

Hallo -
ich stellte die Re 6/6 jetzt neben meine DB-E-Lok BR 140 und bin im direkten Vergleich überrascht, wie "bullig" und groß doch die BR 140 ist. Die irgendwann evtl. von MBW in 1:32 kommende DB-E-Lok 150 wird in etwa die Länge der Re 6/6 aufweisen.





(Hinweis: Re 6/6 noch nicht zugerüstet mit Wischern)


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

Angefügte Bilder:
Ver -2.JPG   Ver-1.JPG  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 17.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Decoder-Probleme?

#27 von Scio , 17.07.2013 23:07

Hallo -
ich probierte heute meine Re 6/6 - ausgestattet mit dem "Alleskönner" ESU Loksound XL V4.0, erstmals mit Märklin-CS1 aus, sie meldete sich auch als "Re 6/6" problemlos an und fuhr etwas ruckelig; Licht, Sound, Richtungswechsel und Pantographenheben und -senken - alles funktionierte.

ABER es war von Beginn an etwa alle 2 Sekunden ein "Bruzzeln" (als wenn man ein Spiegelei in der Pfanne brät) beim Fahren zu hören (auch bei Abstellung des Sounds).

Nach einer längeren Pause und Abschaltung vom Netz probierte ich nochmals, sie lief einmal vor und zurück, das "Bruzzeln" war wieder da - danach plötzlich gar nichts mehr = Totalausfall. Lediglich die Beleuchtung blieb an - war aber nicht zu beeinflussen. Die Lok nimmt keine Befehle mehr an, läuft nicht mehr, sie brummt nur.

ich vermute, dass der Decoder defekt ist.

Nun ja, Reklamation ist angesagt. Wo Licht ist, da ist auch Schatten ....


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 17.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Mögliche Kurzschlussquelle "Sandfallrohre"

#28 von Scio , 18.07.2013 23:06

Hallo -
ich hatte im vorhergehenden Beitrag die Probleme mit meiner Re 6/6 beschrieben. Die Reklamation wurde seitens des Fachhändlers Seyfried auch sofort aufgenommen, ein Servicetechniker rief mich sogleich an. Mit ihm konnte ich die Symptome besprechen und auch per Telefon die "Stör-Geräusche" durchgeben.

Ergebnis: Es scheint sich bei den auftretenden Problemen um multikausale Störungen zu handeln.

Zunächst gab mir der Techniker den Tipp, die Sandfallrohre zu kontrollieren, ob diese durch Kontakt zu Schienen oder Rädern einen Kurzschluß verursachen würden.

Dies tat ich - und tatsächlich war ein Sandfallrohr zu nahe an einem Rad.

Dies ist letztlich der "Fluch der Detaillierung", denn die Sandfallrohre sind bei der KISS-Maschine nahezu original ausgeführt, was für die Vitrine attraktiv sein mag, aber für den praktischen Gebrauch doch zu Problemen führen kann - nicht muss. Zu bedenken ist, dass die 6,2 kg schwere Re 6/6 nicht ganz so einfach aufzugleisen ist, denn das "schwimmend" aufgehängte mittlere Drehgestell muss beispielsweise regelmäßig nachdrücklich per Hand ausgerichtet werden. Dabei kann es vorkommen, dass man die Fallrohre andrückt.


Da auch andere Re 6/6-Eigner u. U. diese Kurzschlüsse jetzt oder in Zukunft beseitigen müssen, hier eine Reihe von Großfotos, die das "Übel" zeigen:


























Damit ist e i n e Ursache behoben, das "Bruzzeln" hört auf, aber dennoch besteht weiter der Verdacht auf Decoder-Defekt,
weil die Lok nach wie vor "spinnt" und sich nach ein paar Minuten selbstständig abschaltet, jeden Befehl verweigert,
sie "brummt" und gibt - wie eine Uhr - einen Takt als Sound ab.


Es wird weiter zu klären sein, was denn nun noch defekt ist - auch KISS ist informiert ......


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

Angefügte Bilder:
1.JPG   2.JPG   3.JPG   4.JPG   5.1.JPG   5.JPG   6.JPG   7.JPG  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Mögliche Kurzschlussquelle "Frontachse eiert"

#29 von Scio , 19.07.2013 22:53

Hallo,
ich möchte weiter berichten über Defekte an meiner KISS-Re 6/6. Untersuchungen mit einem Experten ergaben:

Es scheint so zu sein, dass die Frontachse (vorderes Drehgestell = dort, wo die Lokführer-Modellfigur eingebaut ist) defekt ist.

Die Achse "eiert".

Man sieht das beim Fahren bzw. kann sehen, wie die Lok etwas aus der Senkrechten hin- und her schwankt. Man fühlt und sieht das auch gut, wenn man die Lok mit den Fingern an den Puffern im Freilauf rückwärts schiebt. Sie hat dann Aussetzer, brummt und taktet wie eine Uhr. Manchmal schaltet sie sich voll ab und brummt nur, nimmt keine Befehle mehr an.

Ich habe meine Märklin-CS1 überprüft, auch die Schienen mehrfach penibel gesäubert sowie die Anschlüsse fest angebracht: Alles in Ordnung. Beweis: Märklin-mfx-Loks laufen einwandfrei.

Vermutlich löst die Achse der Re 6/6 einen Kurzschluss aus und muss erneuert werden.



Jetzt ist KISS gefragt, warte mal Anfang der Woche ab, ob sich da was tut .....


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

Angefügte Bilder:
Frontachse Lagerschaden.jpg  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 19.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Kurzschluss bei manchen Modellen

#30 von Scio , 22.07.2013 14:15

Hallo -
KISS wird meine defekte Lok jetzt durch einen Paketdienst abholen lassen.

AKTUELL:
Mich erreichten Meldungen, dass meine schöne grüne "Linthal" offenbar nicht die einzige Re 6/6 ist, die Kurzschlüsse "produziert". Bei anderen Maschinen mag u. a. das Sandfallrohr-Problem ebenfalls eine Rolle spielen. Man kann darüber diskutieren, ob es nicht sinnvoll wäre, solche radnahen Elemente - wie Sandfallrohre - demnächst aus Kunststoff anzubringen. Jedenfalls ist es "nicht das Gelbe vom Ei", wenn man die Rohrmündungen wegdrückt - und zwar da hin, wo sie gar nicht hingehören. Das erscheint mir wie ein Pyrrhussieg einer wohlgemeinten, aber problembehafteten Detaillierung.


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 22.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Rückmeldung ESU-Support

#31 von Scio , 23.07.2013 12:36

Hallo -
zur Information für alle, die evtl. ähnliche Defekte feststellen, hier die Rückmeldung von ESU (Decoder-Hersteller):

ZITAT:
"Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihre E-Mail.
Die von Ihnen beschriebenen Symptome weisen auf einen defekten Decoder hin. Es könnte sich um einen Produktionsfehler handeln, daher empfehlen wir Ihnen, sich an die Herstellerfirma Kiss zu wenden, da diese für Reklamationsfälle in diesem Fall zuständig ist.
Mit freundlichen Grüßen
ESU electronic solutions ulm GmbH & Co. KG
Ihr ESU Support-Team"

ZITAT ENDE.


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 23.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Mechanische u. elektronische Probleme

#32 von Scio , 27.07.2013 09:28

Hallo -
ich möchte weiter berichten über die Probleme mit der Re 6/6.

Unterstreichen will ich aber, dass diese KISS- Lok grundsätzlich ein Traum ist, man also durchaus den Hersteller zu diesem Modell beglückwünschen muss.


Hier kümmern sich drei Mann um das Anbringen der Scheibenwischer, eine Kleinigkeit .... .




Dessen ungeachtet ist es aber zur Information der Modellbahner und auch für Hersteller nützlich, wenn man ungeschminkt über Probleme berichtet, sie auch diskutiert, um sie konstruktiv zu beseitigen.

Dies ist Sinn dieses Beitrags und selbstverständlich kein irgendwie geartetes "Heruntermachen".

Noch zwei Erfahrungsberichte (von Kollegen!) in Kurzform:

Lok 1)
Das Funkensprühen auf dem Mitteldrehgestell ist durch Biegen der Sandfallrohre beseitigt. Die Lok habe ich ca. jeweils eine halbe Stunde vorwärts und rückwärts auf der Anlage fahren lassen. Bei einer Einstellung am Fahrpult und gleichbleibender Geschwindigkeit. Nach einiger Zeit wollte ich die Fahrt fortsetzen, aber die Lok fuhr nur noch in Schrittgeschwindigkeit.
Ein Erhöhen der Fahrgeschwindikeit ist nicht mehr möglich. Auch Reset der Anlage hatte keinen Erfolg. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.
Die Lok geht an Kiss zurück.


Lok 2)
Lok fährt ruckelig an, der vordere Radsatz dreht durch, der hintere Radsatz blockiert. Vorne höre ich einen Motor “jaulen”, Lok bleibt stehen. Das wars. Die Lok geht an Kiss zurück.


In diesen Fällen von Reklamation liegen Sachmängel vor.

ZITATE aus dem BGB:

§ 437 Rechte des Käufers bei Mängeln:
Ist die Sache mangelhaft, kann der Käufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nach § 439 Nacherfüllung verlangen,
nach den §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und nach den §§ 440, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.


§ 439 Nacherfüllung:
(1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.
(2) Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.


Im Regelfall wird man bei Sachmängeln dem Verkäufer (Hersteller) Gelegenheit geben, diese auszuräumen (denn man möchte das Modell schließlich besitzen). Gelingt die Reparatur nicht, wird man nach § 439 BGB die Lieferung eines mangelfreien Modells verlangen.

Das Problem könnte sein, dass alle Modelle ausverkauft sind, vom Hersteller kein Garantiekontingent "gebunkert" wurde und deshalb eine Neulieferung nicht möglich ist. Dies wäre dann ein Fall einer sog. Leistungsstörung (Unmöglichkeit der Erfüllung). Folge: Geld zurück - aber kein Modell.


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

Angefügte Bilder:
101-Ver.jpg  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 27.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Mechanische u. elektronische Probleme

#33 von nordhamburger , 27.07.2013 12:13

Moin Konny,
mit Deiner Lok der Firma Kiss ist es schon bedauerlich, aber es stellt sich wirklich die Frage, wie weit die Detaillierung noch gehen soll.

Ich bin der Meinung, dass die Betriebssicherheit an erster Stelle stehen sollte.

Für Sammler und Vitrineneisenbahner wären entsprechende gut anzubringende Steckteile sinnvoll, die der Betriebsbahner ja weglassen kann.

Aber nur kurz zum Service der Firma KM1:

Bei meiner BR 23 fiel der Sound aus, war auch durch Reset usw. nicht mehr zum Leben zu erwecken.
Es reichte, sonntags ca. 14.00 Uhr eine Mail an Herrn Krug abzusenden. Eine halbe Stunde später hatte ich eine Antwort !!!!!.
Das müssen andere Firmen erst einmal schaffen.

In der Folge habe ich den Dekoder eingeschickt und nach vier Tagen hatte ich ihn wieder. Nach Einbau funktionierte wieder alles!
Das nenne ich Service, der auch Kunden an eine Firma bindet und man auch dadurch die Firma entsprechend weiter empfehlen kann.
Meine nächsten Loks kommen natürlich auch von KM1. Ich freue mich schon darauf.

Aber ich kann mir vorstellen, dass die Firma Kiss Dir ebenso weiterhelfen wird.

Bis dahin alles Gute und ein gutes Wochenende mit hoffentlich hohen Temperaturwerten über 35 Grad
(ich überlege schon, meinen Wohnsitz nach Grönland zu verlegen, da ist es wenigstens nicht so warm ).

Es grüßt

Peter
der
Nordhamburger


nordhamburger  
nordhamburger
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert am: 09.09.2010

zuletzt bearbeitet 27.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Mechanische u. elektronische Probleme

#34 von Scio , 27.07.2013 17:45

Hallo, Peter -
stimme Dir voll zu, dass die Betriebssicherheit - gerade auch bei teuren Messingmodellen - an oberster Stelle stehen sollte. Da sind die Konstrukteure gefordert, hohe Detaillierung und Betriebssicherheit miteinander zu verbinden.

Es ist in der Vergangenheit häufig über MÄRKLIN "gelästert" worden, aber Betriebssicherheit stand bei Märklin schon zu Beginn der Spur-1-Herstellung an oberster Stelle. Nun gut, dafür war der Detaillierungsgrad vieler MÄRKLIN-Modelle grenzwertig - und maßstäbliche Sandfallrohre = allemal Fehlanzeige.

Möchte als Beispiel meine Messing-FineScale-0m-Modelle (Vorbild Rhätische Bahn) anführen. Diese 1:45-Modelle sind erstklassige Handarbeitsmodelle aus europäischer Fertigung, die einen hohen Detaillierungsgrad mit Betriebssicherheit grandios verbinden. Hinzu kommt, dass der Service (z. B. von Model Rail AG, Nendeln/Fürstentum Liechtenstein) spitzenmäßig zu nennen ist.

Hier meine E-Lok, die Ge 6/6 II # 702 "Curia", Art. 45-451-0 (http://modelrail.li/product.php?id=3):



Da sieht man sämtliche Details im Fahrwerksbereich, u. a. die Sandfallrohre (und das in 1:45!) - und man beachte auch die filigranen Absperrhähne:


Betriebsstörungen: So gut wie nie - und wenn, dann wird kulant in kurzer Zeit erfolgreich geholfen.



Sehr schön das Service-Beispiel aus dem Einsbereich von KM1.

Zitat:

"Aber ich kann mir vorstellen, dass die Firma Kiss Dir ebenso weiterhelfen wird."

Na ja, dass ist ein frommer Wunsch. Ohne nun KISS zu nahe treten zu wollen, aber mein Eindruck ist bisher, dass KM1 doch "besser aufgestellt zu sein scheint". Ich will es damit bewenden lassen und KISS fairerweise die Chance geben, die Sache innerhalb der gesetzten Frist auszubügeln.


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

Angefügte Bilder:
6v.jpg   IMG_2471-cOPY VER.jpg  
 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 27.07.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: "Ein kurzer Prozess!"

#35 von Scio , 02.08.2013 16:25

Hallo -
mein Modell war innerhalb der gesetzten Frist irreparabel.

Eine mangelfreie neue Lok stand nicht zur Verfügung = Vertragsrückabwicklung = Geld zurück.

Schade, hätte die schöne Re 6/6 gerne für mein Schweiz-Thema behalten, aber nun konzentriere ich mich auf die Schweizer Bahngesellschaft BLS. Habe mir gleich aus der limitierten Auflage von FULGUREX noch eine zweite BLS-Re 4/4 bestellt, Art. 1259/1 - BLS Re 4/4 II # 163 "Grenchen" (siehe diesen Thread hier im Forum: NEUHEITEN v. Fulgurex: BLS Ae 4/4, Re 4/4 und Ae 8/8).

Da freue ich mich schon auf eine satte BLS-Doppeltraktion im Sommer 2014! Es gibt eben immer Alternativen, wenngleich z. B. der Preis für die KISS-Lok unschlagbar günstig ist (war) - im Vergleich zu der FULGUREX-BLS-Kleinserie.


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 02.08.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: "Ein kurzer Prozess!"

#36 von Michael Staiger , 03.08.2013 20:46

"Irreparabel" kann ich mir nun nicht vorstellen?
Da wären ein paar genauere Angaben schon angebracht, sonst sieht das hier so aus als ob Kiss nicht in der Lage wäre, seine Loks zu reparieren.
Sandfallrohre weglassen, nur weil man die Lok dort nicht anfassen kann? Es käme doch auch niemand auf die Idee, sie an den Pantographen herum zu tragen - obwohl die stabiler sind als die Sandfallrohre.
Solche hochdetailierten Modelle sind ja keine Spielzeuge und deshalb sollte man sie (fast) wie Originale "händeln", am besten transportiert man sie in einer funktionsgerechten Lokkiste und schiebt sie über eine Rampe auf´s Gleis - dann passiert weder den Sandfallrohren, noch den Pantos oder sonstigem etwas.

Gruß aus Lichtenstein (Württ.)
Michael

Michael Staiger  
Michael Staiger
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert am: 19.09.2010


RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: "Ein kurzer Prozess!"

#37 von Scio , 03.08.2013 21:01

Hallo -
ich möchte nur wiederholen, was oben in meinem Beitrag wohlabgewogen (!) bereits geschrieben wurde:

ZITAT: "...... mein Modell war innerhalb der gesetzten Frist irreparabel. Eine mangelfreie neue Lok stand nicht zur Verfügung = Vertragsrückabwicklung = Geld zurück."
ZITAT ENDE.


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 03.08.2013 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Zweite Auflage!

#38 von Scio , 29.07.2014 10:09

Hallo -
Firma Stefan Kiss wird noch 2014 die zweite Auflage der Re 6/6 produzieren mit neuen Betriebsnummern. Auslieferung in 2015. Es werden ca. 170 Maschinen als zweite Auflage gebaut, in sechs Varianten. ESU LokSound XL V4.0, zu öffnende Türen, servoangetriebene Pantographen sind wieder serienmäßig. Die Mängel einiger Exemplare der ersten Auflage werden selbstverständlich ausgeräumt. Preis: 2.995 €. Es sind lt. Auskunft von Kiss noch einige wenige Modelle vorbestellbar, aber man sollte sich beeilen!


Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 29.07.2014 | Top

RE: KISS-Modell der SBB-E-Lok des Typs Re 6/6; hier: Vorbildfotos v. Marcel Grand

#39 von Scio , 29.07.2014 10:51

Hallo -
für alle Fans der SBB Re 6/6 nachfolgend noch markante Vorbildfotos des Vereins der Freunde der Re 6/6 (CH) - Fotograf ist Marcel Grand (Abbildungserlaubnis v. 15.5.2014 liegt vor - Fotos sind nicht frei verfügbar!).


Abgebildet ist ganz unten auch mein Re 6/6-0-Modell # 11621 "Taverne-Torricella".







Re 6/6 # 11675 und Re 4/4 II # 11329 bei Erstfeld/Gotthardrampe, am Zugschluss Re 4/4 II # 11267. Foto Marcel Grand, 2005.







.



Re 6/6 # 11621 mit dem Shimmns-Ganzzug 47713 bei Hendschiken. Foto Marcel Grand, 1993.


Siehe weitere Infos auf der Website des Vereins:
Verein der Freunde der Re 6/6
http://www.re620.ch/





.



Viele Grüße!
Konny

Nimm Dir Zeit für Deine Träume - bevor die Zeit Dir Deine Träume nimmt!

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.816
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 29.07.2014 | Top

   

NEUHEIT: KISS-Re 4/4 II der SBB - Handmuster in Sinsheim 2013 - Auslieferung 2014
Märklin gedeckte Güterwagen

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen