+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

Spur-1-Tunnelportal, maßstabsgerecht in 1:32

#1 von Scio , 27.10.2010 20:01

Nachfolgend als Anregung die möglichen
Modell-Maße für eingleisige Tunnelportale in 1:32.

Leider sieht man auf manchen Anlagen riesige Löcher als Tunnelöffnungen, die mit der Vorbildsituation wirklich nichts gemein haben.

Zu berücksichtigen sind wegen des umgrenzten Raumes die Normen, hier
NEM 102; siehe: http://www.morop.eu/de/normes/index.html
http://www.miba.de/morop/nem102-d.pdf





Hier ein in Steinmodellierung hergestelltes Portal:



Scio


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010


RE: Spur-1-Tunnelportal, maßstabsgerecht in 1:32

#2 von Scio , 18.12.2010 13:24

.

Hallo - sah heute meine Vorbild-Skizzen durch, weil ich ein bestimmtes Portal suchte.
Mag sein, dass auch noch jemand in Spur 1 ein vorbildgerechtes Tunnelportal bauen möchte;
deshalb hier meine Skizze
des "Hirschsprung-Tunnels" der DB mit einseitig schräg angesetzter Stützmauer.




Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010


RE: Spur-1-Tunnelportal, maßstabsgerecht in 1:32

#3 von br03034 , 18.12.2010 13:39

Ein bißchen mehr Luft zu den Seiten könnte vielleicht nicht schaden!


Angefügte Bilder:
beispiel.jpg  
br03034  
br03034
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert am: 14.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.12.2010 | Top

RE: Spur-1-Tunnelportal, maßstabsgerecht in 1:32

#4 von Scio , 18.12.2010 17:47

.

Schönes Foto, br03034
(bzw. wie war noch der werte Vorname? )

Es empfiehlt sich selbstverständlich immer, ein Portal den individuellen Gegebenheiten anzupassen.
Fährt man mit Oberleitung oder liegt das Portal gar in einer Kurve , dann sind die Öffnungen eher größer/weiter zu konstruieren.
Immer empfiehlt es sich - vor dem endgültigen Bau - erst einmal
a) ein Tunnelprovisorium aus Pappe anzufertigen und b) einige Probefahrten durchzuführen!

Wie das s/w-Foto von br03034 zeigt, ist das abgebildete Portal untypischerweise im Trassenbereich vergleichsweise breit angelegt (vermutlich gibt es dort einen recht breiten Inspektionsweg neben der Tunnel-Trasse).


Habe zwei Bild-Dateien rausgesucht und nachfolgend abgebildet - sie zeigen ein Tunnelportal-Modell, das ich vor etlichen Jahren zusammen mit meinem Schwager Al baute. Dazu verwendeten wir eine spezielle gipsähnliche Mischung, die auf einen Holzkern aufgebracht und per Hand graviert wurde. Danach erfolgte die Colorierung.






Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 18.12.2010 | Top

RE: Spur-1-Tunnelportal, maßstabsgerecht in 1:32

#5 von Scio , 20.12.2010 13:23

Hallo - als Ergänzung dieses Threads zum Thema "Steinmodellierung und Selbstbau"
nachfolgend drei Fotos eines Naturstein-Viaduktes in Steinmodellierung,
den Al vor zig Jahren baute. Ist also nicht mein Werk; es sind nur meine Fotos.
Der Viadukt hat Meter-Radius, besitzt einen massiven Holzkern und ist mit der Hand graviert. Das Geländer besteht aus einem (im Baumarkt für 5 Euro erhältlichen) sog. verzinkten Estrichgitter, das entsprechend gekürzt und umgebogen wurde. Als Bauzeit muss man schon ca. 100 bis 120 Stunden einplanen.

Solch ein Viadukt macht sich auch sehr gut, wenn am Ende der Trasse ein Tunnel folgt und unten durch einen der Bögen eine weitere Bahntrasse verlegt wird.










Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 20.12.2010 | Top

RE: Spur-1-Tunnelportal, maßstabsgerecht in 1:32

#6 von teka106l , 21.12.2010 16:58

Hallo, Zusammen,

bezüglich Tunnelportal. In ebay wird da momentan auch ein interessantes Portal angeboten:

http://cgi.ebay.de/Spur-1-TUNNELPORTAL-1...=item20b5fe14ca

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Angefügte Bilder:
BILD2594.JPG  
teka106l  
teka106l
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert am: 28.11.2010


Tunnelportal bei ebay

#7 von Scio , 21.12.2010 19:41

Hallo - ist sicher ein interessanter Hinweis.
In Großaufnahme sieht man typische Luftporen in den Modellsteinen.
Das scheint mir eine eher laienhafte Gips-Gießarbeit zu sein.
Wer Interesse hat, dem empfehle ich, den Verkäufer zu befragen, welches Material mit welcher Widerstandskraft denn dazu eingesetzt wurde. Reine Gipsabdrücke in dieser Größe kann man nur bedingt nutzen, da sie nicht bruchfest sind.
Auch kann bei nachlässiger Verpackung bzw. rabiatem Versand das Gips-Modell
"etwas verändert" ankommen ....

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010


RE: Tunnelportal bei ebay

#8 von teka106l , 24.12.2010 09:51

Hallo,
warum muß hier gleich wieder alles "schlecht geredet" werden ("eine eher laienhafte Gips-Gießarbeit") ?
Der Verkäufer gibt an, dass das Portal "aus einer witterungsbeständigen Kunstoffmasse ist" !
Schöne Weihnachtstage an Alle

teka106l  
teka106l
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert am: 28.11.2010


RE: Tunnelportal bei ebay

#9 von Scio , 24.12.2010 12:31

Hallo - teka -
Deine für mich doch eher unverständliche Anmerkung ("warum muß hier gleich wieder alles "schlecht geredet" werden") stammt von heute (24.12.10).
Meine Anmerkung stammt aber bereits vom 21.12.10, weil der Anbieter sich jeglichen Hinweis auf das Material und die Stabilität ersparte!!

Die ergänzende Erklärung ("Kunststoff") hat der Anbieter dann erst heute (= 24.12.2010) hinzugefügt.
Darf ich höflich fragen: Was ist denn von mir am 21.12.10 "schlecht geredet" worden.

Da ich mich mit solchen Basteleien auskenne, fand ich es nützlich,
Interessierte auf mögliche Bruchgefahr usw. hinzuweisen.

Schön, wenn jetzt (erst heute am 24.12.!) der Anbieter (aber erst auf konkrete Nachfrage - wie man nachlesen kann) sein Angebot erläutert hat.

Viele Grüße!
Konny


Scio, neminem posse beate vivere, ne tolerabiliter quidem, sine sapientiæ studio.
(Ich weiß, dass niemand glücklich oder auch nur erträglich leben kann - ohne Studium der Weisheit; Zitat v. Seneca).

 
Scio
Moderator
Beiträge: 1.815
Registriert am: 12.10.2010

zuletzt bearbeitet 24.12.2010 | Top

RE: Tunnelportal bei ebay

#10 von teka106l , 24.12.2010 17:07

Hallo, Konny,

na, dann sind doch jetzt alle Unklarheiten beseitigt.

Ich wünsche Ihnen besinnliche Weihnachtstage und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Klaus

teka106l  
teka106l
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert am: 28.11.2010


   

Kranwagen Selbstbau
Ladegutsicherung / Bastelei

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen