+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

Ersatzteile für Waggonmodelle selber herstellen: Formherstellung mit Knete?

#1 von T3 , 22.09.2013 13:44

Hallo zusammen,
ich müßte ein paar Teile für einige Wagen bei mir herstellen. Als Gussform hatte ich mir überlegt, Knette zu nehmen - nur welche? Desweiteren müßte ich wissen, was für Kunststoff ich dafür nehmen kann, um die Formen zu gießen - es sollte mit handelüblichen Klebstoffen zu verarbeiten sein bzw. farblich zu behandeln sein.

Im Voraus vielen Dank für die Hilfe Gruß Timo


T3  
T3
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert am: 18.06.2011

zuletzt bearbeitet 22.09.2013 | Top

RE: Ersatzteile für Waggonmodelle selber herstellen: Formherstellung mit Knete?

#2 von Eisenbaer , 23.09.2013 12:59

Hallo Timo

Zum Formenbau durch Abformen wird gerne eine 2K Silikonmasse genommen. Vorteil ist, daß sie nach dem Abbinden noch so weich bleibt, daß man sie gut entformen und auch wieder verwenden kann.

Z. B. : http://www.ebay.de/itm/TFC-Silikon-Kauts...=item53f8a72a14

Mit welchem Gießharz Du dann arbeiten willst, hängt eben auch sicher davon ab, welche Teile Du gießen willst.


Viele Grüße und freie Fahrt der Spur 1 wünscht Euch der Eisenbaer und das Einsforum.xobor.de
Hans-Ulrich

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Eisenbaer  
Eisenbaer
Admin
Beiträge: 289
Registriert am: 08.09.2010


RE: Ersatzteile für Waggonmodelle selber herstellen: Formherstellung mit Knete?

#3 von Seriousrobert , 01.10.2013 17:43

Du musst aber beim Gießen mit Resin aufpassen, ist nicht gut für die Lunge und Drüsen.
Ich habe mir eine Vakuumanlage gebaut die eine Dunstabzugshaube hat, die ins freie geht.
Wenn Du mit Silikon eine Form machst, solltest Du die Luftblasen absaugen.
Es ist nicht so einfach, wie es aussieht. Du hast sonst in der Silikonform von den Luftblasen "Löcher",
die Du dann auf jedem Abguss hast, den Du auch entlüften solltest. Ich habe viel Lehrgeld und auch Formen gebraucht.
Mit Knete machst Du eine zwei bis dreiteilige Form, ohne nur eine einteilige.
Welches Resin verwendet man wo? Z.B.: die Bremsklötze und das Bremsgestänge brauchen ein "biegbares" Resin.
Bei großflächigen Gießarbeiten brauchst Du ein Resin, dass einen ganz geringen Schwund hat.
Grüße aus Baden bei Wien
Robert

 
Seriousrobert
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert am: 21.06.2013


   

IG Duisburg / HBB
Traurige Nachricht: Manfred Regner gestorben!

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen