+++ KISS Re 6/6 (Foto: Scio) Anlage Jorissen

Spur 1 allgemein

NEM oder Finescale? Was ist optimal ....

 von Dr. A. v. Stein , 10.09.2010 10:29

Hi,
zunehmend hört man bei Gesprächen unter Einsern, dass "NEM" in Verruf gerät. Meine Einsichten sind da eher gegenteilig.
Ich persönlich finde Finescale (im Gegensatz zu dem für mich reichlich undifferenzierten „1-pur“) selbstverständlich auch durchaus attraktiv, und es wäre an der Zeit, dass Hersteller diese Radsätze sogar ohne Aufpreis anbieten. Doch ist Finescale für die Allgemeinheit m. E. aus Gründen der Fahrsicherheit eher skeptisch zu beurteilen. NEM hat sich insofern seit Jahren bewährt.

Wenn das gesamte Gleisbett eines Moduls oder einer Fest-Anlage einschl. des geeigneten Weichenmaterials aber sehr exakt verlegt sind, dürfte der Fahrsicherheit da nichts im Wege stehen. Insofern ist Finescale schon ein optischer Genuss.

Die Praxis sieht aber aus vielen einleuchtenden Gründen weitgehend anders aus:

Viele Spur Einser sind „Gelegenheitsfahrer“, die sich als sog. Teppichbahner oder mit anderen abbaubaren Anlagen, z. B. auf Holzböcken und Sperrholzplatten, ab und an „Fahrvergnügen“ als entspanntes Hobby gönnen.
Das kann man humorvoll und salopp „Achterbahnfahren“ nennen....., worin sich mindestens Spaß und Freude ausdrücken – was letztlich Ziel dieses Hobbys ist.

Da kommt man dann an NEM gar nicht vorbei, denn die Gleislage ist bei solchen „mobilen“ Anlagen-Aufbauten nie 100%ig plan.
Was aber diesen Spur Einsern – ebenso wie Finecsalern – sehr am Herzen liegt, das ist die optische Komponente, d. h. „Präzison“ der Detaillierung: Die Modelle sollen weitgehend naturgetreu aussehen – mit dem bewussten Kompromiss bei den Spurkränzen im Interesse der Fahrsicherheit.

Wir als Einser sind heute in der glücklichen Lage, dass jeder nach seiner Facon auswählen kann. Das Optimale lässt sich dabei aber – wenn wir es genau betrachten - gar nicht objektivieren, denn optimal ist m. E. nur jeweils das, was der jeweiligen persönlichen Situation angemessen ist.

Grob ausgedrückt: Was nützt es dem Teppichbahner, wenn er Finescale-Radsätze hat, aber dafür seine Fahrfreude eingedämmt wird?! Für ihn ist eben NEM das Optimale. Auch Qualitätsurteile, die man gelegentlich hört - im Sinne von „dies oder jenes sei besser oder schlechter“ sind insofern m. E. unpassend.

„Besser oder schlechter“ ist – bezogen auf Finescale, NEM oder gar „1-pur“ - m. E. nur sehr subjektiv bewertbar.

Grüße!
Al

Dr. A. v. Stein

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
NEM oder Finescale? Was ist optimal .... Dr. A. v. Stein 10.09.2010 10:29
RE: NEM oder Finescale? Was ist optimal .... vt11.5 10.09.2010 12:46
RE: NEM oder Finescale? Was ist optimal .... Regelspur 10.09.2010 13:26
RE: NEM oder Finescale? Was ist optimal .... br03034 11.09.2010 10:59
 

++++++ +++++ +++++ +++++ Copyright FOTOS: obere Reihe "Scio", untere Reihe "vt11.5" - Fotos sind nicht frei verfügbar!
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz